loading
Diashow »
  • DE-52249 Eschweiler
  • Realisiertes Projekt

Kaufhaus Breuer - Integriertes Wohnen im ehemaligen Kaufhaus


Projektbeschreibung:
Das Kaufhaus Breuer wurde 1946 und 1951 vom Eschweiler Architekt Hellmuth Müller in Anlehnung an die Formensprache Erich Mendelsohns als viergeschossiger Stahlbetonskelettbau errichtet. Nachdem die Obergeschosse 30 Jahre leer standen, entwickelte BeL 2005 mit den Bauherrinnen ein Umnutzungskonzept.

Das Erdgeschoss nutzt die prominente Lage im Herzen der Eschweiler Innenstadt weiterhin für Einzelhandelsflächen. Im ersten Obergeschoss ist ein Funktionsraum vorgesehen, der als städtisches... +
Das Kaufhaus Breuer wurde 1946 und 1951 vom Eschweiler Architekt Hellmuth Müller in Anlehnung an die Formensprache Erich Mendelsohns als viergeschossiger Stahlbetonskelettbau errichtet. Nachdem die Obergeschosse 30 Jahre leer standen, entwickelte BeL 2005 mit den Bauherrinnen ein Umnutzungskonzept.

Das Erdgeschoss nutzt die prominente Lage im Herzen der Eschweiler Innenstadt weiterhin für Einzelhandelsflächen. Im ersten Obergeschoss ist ein Funktionsraum vorgesehen, der als städtisches Wohnzimmer dienen soll. Der Funktionsraum wird derzeit als Büro- oder Praxisfläche genutzt.

Zweites und drittes Obergeschoss umfassen acht Wohnungen mit jeweils 50-70 m2. Jede Wohnung besitzt einen privaten, von außen uneinsehbaren Innenhof, über den sie erschlossen ist. Im 2. Obergeschoß sind drei Einheiten zu einer 210 m2 großen Wohnung zusammengefasst, die als Wohngemeinschaft für 6 Senioren dient. Fünf private Zimmer mit jeweils eigenem Duschbad sind um einen 80 m2 großen gemeinsamen Wohnbereich mit drei Innenhöfen gruppiert.

Auf dem Dach erschließen Treppe und Aufzug eine fast 100 m2 große gemeinschaftliche Terrasse mit einem Panoramablick über Eschweiler. Die zentrale Lage, die offenen Grundrisse, lichte Geschosshöhen von 3,60m sowie eine 35m lange Südfassade sind günstige Faktoren für eine komfortable Wohnnutzung in den oberen Geschossen. Zielgruppe sind ältere Menschen, die ihren Lebensschwerpunkt in eine städtische Umgebung verlegen und die Vorteile eines barrierefreien Wohnens genießen wollen.

Die Ausstattung entspricht der DIN für „Barrierefreies Wohnen“ und beinhaltet unter anderem einen Aufzug, breitere Flure, stufen- und schwellenlose Erreichbarkeit aller Räume, breitere und höhere Türen, größere Bäder mit Bodeneinlauf für die Dusche. Diese Wohnungen sollen von allen Menschen ohne fremde Hilfe benutzt werden können.
Für ältere Menschen ermöglicht eine solche Wohnung dort selbstbestimmt, unabhängig und eventuell mit ambulanter Pflege zu leben.

Projektdaten
Architektur: BeL Anne-Julchen Bernhardt Jörg Leeser
Team: Anne-Julchen Bernhardt, Eveline Jürgens, Jörg Leeser, Thomas Schneider
Bauherr: Anna Maria und Andrea Breuer, Köln
Statik: Jürgen Bernhardt, Köln
Haustechnik: energieplan, Köln
Fotos: Veit Landwehr, Köln und BeL, Köln

Nutzfläche: 1465 m2 (1330 m2 Nutzfläche innen + 135 m2 Nutzfläche außen)
Einzelhandel 320 m2 + 155 m2 Lager- und Sozialräume
Funktionsraum: 330 m2
Wohnen 525 m2 + 70 m2 Höfe
Dachterrasse: 65 m2

Bruttorauminhalt: 7.338 m3
Grundstücksfläche: 442 m2
Gesamtkosten: 1,2 Millionen € incl. Steuern

Projektentwicklung: 12/2004 – 04/2005
Planung: 04/2005 – 04/2006
Bauzeit: 05/2006 - 07/2005 -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen Deutscher Bauherrenpreis 2009/2010 [Preis Modernisierung]
    Baubeginn 07/2005
    Fertigstellung 05/2006
    Gebäudetyp Groß- und Einzelhandel, Geschäfte, Läden / Geschosswohnungsbau (Umbau / Umnutzung)
    Projektadresse Grabenstraße 38
    DE-52249 Eschweiler
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige