loading
  • MX-12345 San Jerónimo Tecoatl
  • Realisiertes Projekt

Marmeladenmanufaktur - Naxiì


Projektbeschreibung:
Der Gebäudekomplex Naxìi wurde im Frühjahr 2012 innerhalb von sechs Wochen in Zusammenarbeit mit Studenten der TU Berlin und der UNAM aus Mexiko-Stadt errichtet.
Als Baumaterial kamen überwiegend Lehmsteine zum Einsatz, die aus dem Aushub des Baugrundstückes durch Handwerkern vor Ort hergestellt wurden.

Die Frauenkooperative Naxìi nutzt die Gebäude zur Verarbeitung von lokalen Obst- und Gemüseprodukten sowie für Schulungen und Fortbildungen verschiedener Bereiche.



EINE... +
Der Gebäudekomplex Naxìi wurde im Frühjahr 2012 innerhalb von sechs Wochen in Zusammenarbeit mit Studenten der TU Berlin und der UNAM aus Mexiko-Stadt errichtet.
Als Baumaterial kamen überwiegend Lehmsteine zum Einsatz, die aus dem Aushub des Baugrundstückes durch Handwerkern vor Ort hergestellt wurden.

Die Frauenkooperative Naxìi nutzt die Gebäude zur Verarbeitung von lokalen Obst- und Gemüseprodukten sowie für Schulungen und Fortbildungen verschiedener Bereiche.



EINE MARMELADENMANUFAKTUR FÜR NAXIÍ
DESIGNBUILD STUDIO MEXIKO 2012

Das Praktikumsseminar Designbuild Studio Mexiko ist eine interdisziplinäre Lehr- und Praxisveranstaltung an der Technischen Universität Berlin. Es verbindet Lernen mit sozialem Engagement und ermöglicht den Teilnehmern, eigene Ideen zum Wohle anderer einzusetzen. Die jungen Architekten, Bauingenieure und Landschaftsarchitekten erleben ihre Disziplin als reale und kreative Arbeit. Momentan wird an der Einrichtung des European Designbuild-Knowledge Networks gearbeitet, das studentische Bauprojekte weltweit vernetzen soll.

Im vorbereitenden Wintersemester 2011/12 wurden Gebäude- und Außenraumentwürfe bis zur Ausführungsreife erarbeitet, die in der vorlesungsfreien Zeit von Mitte Februar bis Mitte April im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca umgesetzt wurden. Dies erfolgte in Kooperation mit der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM). Im Frühjahr 2012 wurde eine Marmeladenmanufaktur für die Frauenkooperative NAXIÍ in San Jéronimo Tecoatl, Oaxaca gebaut. In den letzten dreizehn Jahren haben sich diese Frauen ein funktionierendes Unternehmen aufgebaut und geben ihr Wissen in Form von Schulungen aktiv weiter. Das von den Bauherrinnen gewünschte Raumprogramm umfasste zwei wesentliche Bestandteile. Zum einen benötigten sie für die Produktion und Lagerung ihrer Waren mehr Raum und einen höheren Standard. Zum anderen sollte ein Bereich für Schulungen und Weiterbildungen geschaffen werden. So basiert der Entwurf auf der Dualität zwischen diesen Nutzungen, die sich räumlich in zwei Gebäuden ausdrückt. Durch ihre Positionierung definieren die Volumina einen „Innen-Außenraum“, der zusammen mit den weiteren Außenanlagen eine Vielzahl unterschiedlicher Qualitäten im Freiraum schafft. Die Gebäude wurden unter den Gesichtspunkten ökologischer Nachhaltigkeit, der Erdbebensicherheit und der zeitlichen sowie finanziellen Umsetzbarkeit entworfen. In sieben Wochen Bauzeit realisierten 21 Studierende der TU Berlin zusammen mit vier Studierenden der UNAM aus Mexiko das Projekt.

The Mexico seminar is an interdisciplinary lecture and practice workshop at the Technische Universität Berlin. Here learning is combined with social engagement and the students develop their own ideas for the benefit of others. The young architects, engineers and landscape architects get to know their discipline and to practice creative work in reality.
In the preparation semester the design was developed to the level of being implemented. The house and grounds were then erected in the semester break from mid-February to mid-April in the state Oaxaca in southern Mexico. This was carried out in cooperation with the National Autonomous University of Mexico (UNAM). In 2012 we built a facility for the production of jams and conserves. The client was the women’s cooperation NAXIi in San Jerónimo Tecoatl in Oaxaca. Over the last 13 years these women have established their business and can now pass on this useful knowledge through their educational work. For our clients the desired spatial program included two main functions. A production area well suited for preparation work, cooking and storage of the products, and an area for education and workshops. The buildings needed to be financially and technically sustainable, also in terms of seismic requirements. The design is based upon the duality of the two uses, which is embodied in two buildings. Through their positioning in the landscape, they define an “interior/exterior” space, and enable a large variety of qualities in the external areas. Within seven weeks, 25 students from Berlin and Mexico City completed the project.

Institut für Architektur, Technische Universität Berlin, CoCoon - sector for contextual construction

Kontakt: www.a.tu-berlin.de/mexico -


Anzeige


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

    Mitarbeiter Jan Rösler , Franziska Kreft , Mara Schultze , Emmanuel Laux
  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 02/2012
    Fertigstellung 04/2012
    Gebäudetyp Gemeinde-, Kulturzentren (Neubau)
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 150 m2
    Baugrundstück 2.200 m2
    Hauptnutzfläche (HNF) 125 m2
    Nebennutzfläche (NNF) 5 m2
    Netto-Grundfläche (NGF) 130 m2
    Projektadresse MX-12345 San Jerónimo Tecoatl
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige