loading
© Sabine Braun PhotoKunst Stuttgart
Diashow »
  • DE-74343 Sachsenheim
  • Realisiertes Projekt

Verwaltungsneubau Winkels Getränke Logistik


Projektbeschreibung:
Neubau Bürogebäude
Auftraggeber : Winkels Getränke Logistik GmbH & Co. Holding KG


Idee
Zentralen Ausschlag zur Projektierung eines neuen Verwaltungsgebäudes war der Wunsch, den bisherigen Verwaltungssitz in Karlsruhe mit der Produktion und Logistik am Standort Sachsenheim zu verbinden.
Ziel sollte die Förderung des gegenseitiges Verständnisses und Austausches, sowie die Nutzung von Synergien und kurzen Wegen sein.

Nachdem die Fa. Winkels 2005 das von BFK Architekten geplante neue... +
Neubau Bürogebäude
Auftraggeber : Winkels Getränke Logistik GmbH & Co. Holding KG


Idee
Zentralen Ausschlag zur Projektierung eines neuen Verwaltungsgebäudes war der Wunsch, den bisherigen Verwaltungssitz in Karlsruhe mit der Produktion und Logistik am Standort Sachsenheim zu verbinden.
Ziel sollte die Förderung des gegenseitiges Verständnisses und Austausches, sowie die Nutzung von Synergien und kurzen Wegen sein.

Nachdem die Fa. Winkels 2005 das von BFK Architekten geplante neue Logistikzentrum im Gewerbepark Eichwald in Betrieb nahm wurde 2010 der Beschluss gefasst den Firmenhauptsitz von Karlsruhe nach Sachenheim zu verlegen und BFK Architekten mit der Ausarbeitung eines Entwurfskonzeptes zu beauftragen.


Entwurf
Mit dem Neubau des Bürogebäudes sollte ein moderner, repräsentativer, an das neu entwickelte CI der Fa. Winkels angelehnter, Verwaltungsbau realisiert werden.

Formensprache und Farbwahl des Gebäudes spiegeln subtil die perlende Frische der durch Winkels produzierten und vertriebenen Erfrischungsgetränke aus heimischen Quellen wieder.

Die Grundidee wird gefördert durch ein modernes Arbeitsumfeld mit Arbeitsplätzen in offenen Strukturen und den zentralen Meeting Points, die durch Ihre Gestaltung und Atmosphäre zu einem angenehmen Arbeitsklima beitragen. Verbunden mit einem nachhaltigen Energiekonzept werden Ressourcen geschont und Kosten gesenkt.

Das Gebäude ruht leicht erhöht vom Straßenniveau auf einer gestalteten Plattform und bietet im momentanen Ausbaustadium Platz für 90 Mitarbeiter.
Das äußere Erscheinungsbild wird geprägt von den sich nach oben vergrößernden Grundflächen der Geschosse, der daraus resultierenden horizontalen, scheibenartigen Wirkung und der großflächig verglasten Fassade.
Im Innenraum erstreckt sich ein Luftraum über alle Obergeschosse, der die helle und großzügige Wirkung des Gebäudes unterstreicht und vielseitige Blickbeziehungen ermöglicht. Um diesen Luftraum reihen sich Open-Space-Flächen, Einzelbüros, Besprechungsräume offene Meeting-Points und zwei Treppenhäuser.
Das großzügige Foyer empfängt Kunden und Mitarbeiter mit dem großen und hellen Luftraum, einer Wasserwand und der an das CI-angepassten Glaswand mit Präsentation der hauseigenen Produkte.
Die Büroflächen der Obergeschosse wurden, basierend auf einem Fassaden- und Ausbauraster von 1,35m und Verwendung von Systemtrennwänden, für maximale Flexibilität ausgelegt.
Das Gebäude kann in einer weiteren Baustufe um ein Geschoss erhöht werden.

Die größtenteils auf regenerativen Energien basierende Gebäudetechnik tritt nahezu völlig in den Hintergrund. Der Jahres-Primärenergiebedarf des Gebäudes liegt 20% unter den Forderungen der EnEV 2009.

Auf die Verwendung recyclingfähiger und grundwasserschonender Baustoffe wurde in Hinsicht der Ressourcenschonung durch Bauherrschaft, Planer und ausführende Baufirmen größten Wert gelegt.


Energiekonzept
Energetische Optimierung:
• überdurchschnittlich gute Dämmung der Wand- und Dachflächen
• durchdachte Lichttechnik und optimale Nutzung von natürlichen Lichtquellen
• Betonkernaktivierung zum Kühlen und Erwärmen der Räume
Einsatz von Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen
• das Konzept Lean Office steht zusätzlich für ressourcenschonenden Umgang mit
Arbeitsmitteln und energieeffizienter Bürotechnik

Verbrauchsoptimierte Beleuchtungstechnik:
• tageslichtgesteuerte Beleuchtung mit Bewegungsmeldern
Sonnenschutzlamellen mit Lichtleittechnik für blendfreien Tageslichteinfall

Wärmerückgewinnung in RLT-Anlage:
• zur kontrollierten mechanischen Belüftung des Bürokomplexes verwendet


Bauherr: Winkels Getränke Logistik GmbH & Co. Holding KG

Standort: Gerhard-Rummler-Straße 1
74343 Sachsenheim

Planungszeit: 06/2010 – 02/2011 -



INFO-BOX

veröffentlicht am 14.10.2013
Zuletzt aktualisiert 02.03.2016
Projekt-ID 5-52271
Seitenaufrufe 461



Anzeige





Anzeige