loading
© Klaus Frahm
Diashow »
  • DE-10553 Berlin
  • Realisiertes Projekt

Meilenwerk Forum für Fahrkultur


Projektbeschreibung:
Die Hallen des denkmalgeschützten ehemaligen Straßenbahndepots werden aufwendig saniert und zum Meilenwerk umgenutzt. Neben einer großzügigen Ausstellungs- und Eventfläche entstehen Oldtimer-Werkstätten und Verkaufsflächen für den Handel. Leitgedanke bei der Umnutzung der vier Hallenschiffe ist der weitestgehende Erhalt der denkmalgeschützten Gebäudesubstanz. Durch die aufwendige Sanierung und das behutsame Hinzufügen von eigenständigen Stahl- und Glaseinbauten bleibt die beeindruckende... +
Die Hallen des denkmalgeschützten ehemaligen Straßenbahndepots werden aufwendig saniert und zum Meilenwerk umgenutzt. Neben einer großzügigen Ausstellungs- und Eventfläche entstehen Oldtimer-Werkstätten und Verkaufsflächen für den Handel. Leitgedanke bei der Umnutzung der vier Hallenschiffe ist der weitestgehende Erhalt der denkmalgeschützten Gebäudesubstanz. Durch die aufwendige Sanierung und das behutsame Hinzufügen von eigenständigen Stahl- und Glaseinbauten bleibt die beeindruckende großmaßstäbliche Hallenkonstruktion vollständig erlebbar. Die neuen Einbauten folgen dem “Haus im Haus”-Prinzip und fügen sich in ihrer bewusst reduzierten Formensprache optimal in die bestehende Struktur ein. Um den rauen Charakter der Hallen zu stärken sind die Metallkonstruktionen der Einbauten ausschließlich aus Walzblech oder Walzstahl. Der Baukörper erfährt so in besonderem Maße sensuelle und haptische Qualitäten. Stege, Brücken und Treppen aus Stahlelementen geben dem Besucher besondere Einblicke und unterstützen gleichzeitig den industriellen Charakter der Hallen. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2004 [Sonderpreis]
    Baubeginn 2001
    Fertigstellung 2003
    Gebäudetyp Denkmäler, Gedenkstätten / Lagergebäude, Hallen / Werkstätten / Groß- und Einzelhandel, Geschäfte, Läden
    Projektadresse DE-10553 Berlin
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige