loading
Wiederaufbau St. Severin Kirche Hanerau-Hademarschen | petersen pörksen partner Wiederaufbau St. Severin Kirche Hanerau-Hademarschen | petersen pörksen partner, © Bernd Perlbach, Preetz
Diashow »
  • DE-20457 Hamburg
  • Realisiertes Projekt

Wiederaufbau St. Severin Kirche Hanerau-Hademarschen


Projektbeschreibung:
Die im Jahr 2003 durch einen verheerenden Brand bis auf die Mauern zerstörte romanische Feldsteinkirche St. Severin wurde in enger Abstimmung mit den kirchlichen und staatlichen Denkmalbehörden in zeitgenössischer Architektursprache und unter Integration der Brandruine wiederaufgebaut. Ohne zu rekonstruieren oder zu historisieren verweist der Wiederaufbau in der Gebäudegestalt auf den romanischen Ursprung St. Severins. Alt und Neu bleiben klar ablesbar und ergänzen sich - ohne inszenierten... +
Die im Jahr 2003 durch einen verheerenden Brand bis auf die Mauern zerstörte romanische Feldsteinkirche St. Severin wurde in enger Abstimmung mit den kirchlichen und staatlichen Denkmalbehörden in zeitgenössischer Architektursprache und unter Integration der Brandruine wiederaufgebaut. Ohne zu rekonstruieren oder zu historisieren verweist der Wiederaufbau in der Gebäudegestalt auf den romanischen Ursprung St. Severins. Alt und Neu bleiben klar ablesbar und ergänzen sich - ohne inszenierten Dialog - zu einem Ganzen.
Durch die zurückhaltende, einfache Baugestalt und die Verwendung „armer“ Materialien (Sichtbeton, Lärchenholz) entsteht ein Haus von nahezu klösterlicher Bescheidenheit.

Im Kirchraum erzeugt das hohe Dach mit enger Binderlage und eine Lichtfuge zwischen den alten Feldsteinwänden und dem neuen Dach einen sakralen Raumeindruck. Die Kirchenmöbel aus massiver Eiche geben dem klaren Raum eine warme haptische Note.
Ein Anbau mit Nebenräumen, der mit der Kirche einen kleinen Hof generiert, eine Sakristei und ein frei stehender Glockenturm bilden gemeinsam mit der Kirche das Gesamtensemble. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 08/2005
    Fertigstellung 08/2008
    Gebäudetyp Kirchen, Kapellen
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 500 m2
    Projektadresse DE-20457 Hamburg
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige