loading
Diashow »
  • DE-88212 Ravensburg
  • Realisiertes Projekt

Postquartier - AOK Ravensburg / DGNB zertifiziert - Gold


Projektbeschreibung:
Gebäude in Passivhaus-Standard

Leitidee
Städtebauliche Basisüberlegung Ein mäanderförmiger Baukörper ergänzt das bestehende Postgebäude nach Norden und Osten und bildet so einem innerstädtischen kompakten Block aus. Die Kompaktheit wird durch die einheitliche Viergeschossigkeit verstärkt. Der Neubau überragt hierdurch nur gering das zu erhaltende Denkmal und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Die Auskragung nach Norden gibt dem Gebäude eine Richtung und fungiert gleichermaßen als... +
Gebäude in Passivhaus-Standard

Leitidee
Städtebauliche Basisüberlegung Ein mäanderförmiger Baukörper ergänzt das bestehende Postgebäude nach Norden und Osten und bildet so einem innerstädtischen kompakten Block aus. Die Kompaktheit wird durch die einheitliche Viergeschossigkeit verstärkt. Der Neubau überragt hierdurch nur gering das zu erhaltende Denkmal und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Die Auskragung nach Norden gibt dem Gebäude eine Richtung und fungiert gleichermaßen als Vordach und Bushaltestelle.

Architektursprache I Fassade I Materialien
Der Baukörper erhält bis auf weite Teile der Erdgeschosszone eine einheitliche Fassadengliederung. Auf Basis des 1,35er Rasters ergibt sich ein regelmäßiges Lochbild. Die Massivität der Fassade korrespondiert gut mit den angrenzenden historischen Gebäuden. Die zeitgemäße Ausformulierung der exakten Details jedoch vermittelt eine moderne Architektursprache und eine angemessene Interpretation. Dies widerspiegelt sich ebenfalls in der Wahl des Fassadenmaterials. So kommt der Klinker, der abzubrechenden Gebäude entlang der Georgstrasse, im übertragenden Sinne wieder zum Einsatz.

Tragwerk
Das Tragwerk besteht aus einer einfachen Stahlbetonkonstruktion aus Stützen und Trägern sowie zusätzlich aussteifenden Schotten und den Kernen der vertikalen Erschließung.

Energiekonzept
Energieeffizienz Bei Entwurf und Konstruktion der Fassade wurden die vom Auslober zu Grunde gelgten Anfordeungen an den Passivhausstandard in hohem Maße berücksichtigt. Neben der Auswahl entsprechender Baustoffe steht auch die wärmebrückenfreie Konstruktion im Mittelpunkt. Durch modulare Einheiten und Rastersysteme ist ein ökonomisch und ökologisch sinnvoller Einsatz der Resourcen möglich. Das Gebäude soll im Passivhaus-Standard ausgeführt werden.

Barrierefreiheit
Sämtliche Bereiche sind über Personenaufzüge über alle Geschosse barrierefrei erschlossen. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2012
    Fertigstellung 2014
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten (Neubau)
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 8.940 m2
    Brutto-Rauminhalt (BRI) 33.700 m3
    Projektkosten
    Baukosten (gesamt) 12.600.000 EUR
    Projektadresse Charlottenstraße 49
    DE-88212 Ravensburg
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige