loading
DEIN speisesalon: Restaurant und Treffpunkt des KONTRASTWERKES KÖLN DEIN speisesalon: Restaurant und Treffpunkt des KONTRASTWERKES KÖLN, © Thorsten Arendt
Diashow »
  • DE-50825 Köln
  • Realisiertes Projekt

Drei beispielhafte Projekte des KONTRASTWERKES KÖLN


Projektbeschreibung:
Projektbeschreibung
Das decK1 (K1), die Halle LH612 (K6, LH 6-12) und DEINspeisesalon (K6, LH 20-23) sind drei beispielhafte Projekte, die die Aurelis gemeinsam mit raumwerk.architekten als Teil des neu entwickelten Gewerbehofes Kontrastwerk realisiert hat. Das ehemalige Gelände der DB wird durch Infrastruktur, Sanierungen und Neubauten zu einem vielseitigen Arbeitsort umstrukturiert. In einem sukzessiven Prozess werden mit flexiblen Büros, attraktiven Präsentationsflächen und großen... +
Projektbeschreibung
Das decK1 (K1), die Halle LH612 (K6, LH 6-12) und DEINspeisesalon (K6, LH 20-23) sind drei beispielhafte Projekte, die die Aurelis gemeinsam mit raumwerk.architekten als Teil des neu entwickelten Gewerbehofes Kontrastwerk realisiert hat. Das ehemalige Gelände der DB wird durch Infrastruktur, Sanierungen und Neubauten zu einem vielseitigen Arbeitsort umstrukturiert. In einem sukzessiven Prozess werden mit flexiblen Büros, attraktiven Präsentationsflächen und großen Produktionsräumen neue Raumtypologien in enger Nachbarschaft geschaffen. Die Projekte LH612 und DEINspeisesalon sind Teilumbauten der langen Bestandshalle, dem Gebäude K6. Das Projekt decK1 ist ein Holzaufbau auf das bestehende Betriebsgebäude K1.

Städtebauliche Einbindung & Stadtgebiet
Das Kontrastwerk liegt in Köln Ehrenfeld an der Schnittstelle zwischen gefassten Wohnstrukturen und offenen Großstrukturen des ehemaligen Industriestadtteiles. War das zuvor strukturschwache Gelände geprägt vom pragmatischen Nebeneinander einzelner Baukörper in überwiegend desolaten Zuständen, ist das Ziel der Umgestaltung ein dichterer, öffentlicher Ort, der seine Geschichte nicht versteckt. Die Typologien der Bestandsgebäude werden durch die Umbauten gestärkt und sichtbar gemacht. Einheitliche Leit- und Grünelemente bilden im Außenraum einen Zusammenhang. Durch die Aufstockung des decK1 an der Zufahrt bekommt das bisher schlecht einsehbare Gelände eine markante Eingangssituation, die zugleich die angrenzende Oskar-Jäger-Straße deutlich fasst.

Ökologie
Die Baustruktur der langen Bestandshalle wird in den Umbauten der Teilabschnitte optimal genutzt: Bausubstanz bleibt erhalten, nichttragende Fassaden werden durch energetisch hochwertige Fassaden ersetzt, neue Dachlichter geben trotz großer Raumtiefe einen hohen Tageslichteintrag. Der Neubau decK1 erfolgte im Rahmen der Dämmung des bestehenden Gebäudes K1 und ermöglichte eine Verdichtung ohne weiteren Flächenverbrauch. Der vorgefertigte Holzbau wird von der ertüchtigten Gebäudehülle getragen.

Planungsprozess
Es wird eine sanfte und nachhaltige Entwicklung des Kontrastwerkes verfolgt. Die Transformation kann während der andauernden Nutzung des Geländes umgesetzt werden. Daneben lässt sie Raum für die Beauftragung eines jungen Architekturbüros auf unterschiedlichen Ebenen des Gesamtprojektes. Durch die schrittweise Planung zusammen mit konkreten Nutzern wird die Schaffung innovativer, neuer Raumtypologien ermöglicht. In diesem Sinne zeigt sich in den Projekten ein urbaner Planungsansatz.

Entwurfsverfasser: raumwerk.architekten
Bauherr: Aurelis Asset GmbH v. d. Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG,
Ansprechpartner Herr Matthias Geiger -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen AKNRW: Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt 2016 [Preis]
    Baubeginn 2011
    Fertigstellung 2014
    Gebäudetyp Ateliers, Studios, Büros (Umbau / Umnutzung)
    Projektgröße
    Hauptnutzfläche (HNF) 2.550 m2
    Projektadresse Oskar-Jäger-Straße 173
    K1, K6
    DE-50825 Köln
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 06.01.2017
Zuletzt aktualisiert 09.01.2017
Projekt-ID 5-64714
Seitenaufrufe 287



Anzeige





Anzeige