loading
Lineatur 27/28 Lineatur 27/28, © Lothar Sprenger
Diashow »
  • DE-01169 Dresden
  • Realisiertes Projekt

Kunst am Bau / Gymnasium Dresden Süd-West / Lineatur 27/28


Projektbeschreibung:
Aus zwei quadratischen Formaten entstehen durch einfache Einschnitte und Faltungen
zwei Skulpturen. Die Skulpturen wurden in Aluminium hergestellt, gefräst und beschichtet.

Auf den Flächen befinden sich lineare Fräsungen, welche die standardisierten Schulheftlineaturen - Lineatur 27 (kariert) und 28 (liniert) - aufgreifen.

Diese strukturellen Muster assoziieren sinnbildlich schulische Kontexte.
Die streng mathematische Strukturen werden, durch den Vorgang des Faltens,
zu dynamischen... +
Aus zwei quadratischen Formaten entstehen durch einfache Einschnitte und Faltungen
zwei Skulpturen. Die Skulpturen wurden in Aluminium hergestellt, gefräst und beschichtet.

Auf den Flächen befinden sich lineare Fräsungen, welche die standardisierten Schulheftlineaturen - Lineatur 27 (kariert) und 28 (liniert) - aufgreifen.

Diese strukturellen Muster assoziieren sinnbildlich schulische Kontexte.
Die streng mathematische Strukturen werden, durch den Vorgang des Faltens,
zu dynamischen Bewegungen im Raum.

Architektur und Kunst treten so in einen engen Dialog und bilden ein Ensemble, eine Einheit mit dem Potenzial der Identifikationsstiftung.


---------------------------------------------
Jan Großmann, Dresden, 2018 -



Anzeige