loading
© Grüne Erde
Diashow »
  • AT-1060 Wien
  • Realisiertes Projekt

Asanoha Bett | Grüne Erde


Projektbeschreibung:
Asanoha Bett
Grüne Erde

Titelgebend für die Möbelserie “Asanoha” (Bett, Schrank, Nachtkästchen), die destilat für das österreichische Traditions-Unternehmen Grüne Erde entwickelt hat, ist das gleichnamige japanische, stilisierte Hanfblatt-Muster .

Die Serie Asanoha tritt die Nachfolge des sehr erfolgreichen Grüne Erde Produkts Ryokan an, das in hohem Masse die Grüne Erde-DNA – ökologische Nachhaltigkeit und Verantwortung – in sich trägt. Mittlerweile allerdings mit etwas angestaubter Optik.... +
Asanoha Bett
Grüne Erde

Titelgebend für die Möbelserie “Asanoha” (Bett, Schrank, Nachtkästchen), die destilat für das österreichische Traditions-Unternehmen Grüne Erde entwickelt hat, ist das gleichnamige japanische, stilisierte Hanfblatt-Muster .

Die Serie Asanoha tritt die Nachfolge des sehr erfolgreichen Grüne Erde Produkts Ryokan an, das in hohem Masse die Grüne Erde-DNA – ökologische Nachhaltigkeit und Verantwortung – in sich trägt. Mittlerweile allerdings mit etwas angestaubter Optik. Die neue Serie sollte diesen Grüne Erde Grundwerten entsprechen, allerdings in einer Designsprache, die neue Käuferschichten anspricht ohne die traditionelle Kundschaft zu verschrecken.

Vom Ryokankonzept übernommen wurde der Bezug auf japanische Traditionen und Philosophie.

War bei Ryokan eine typisch japanische Steckverbindung das Symbol dieser Idee, so wurde bei Asanoha der japanische Bezug konstruktiv etwas freier assoziiert.

Die Idee, sowohl für den Schrank als auch das Bett war, eine konstruktiv notwendige Rahmenrahmenkonstruktion sichtbar nach außen zu legen und mit metallfreien sehr ausgefeilten Steckverbindungen eine werkzeuglose Montage und Demontage zu ermöglichen. Diese Methode verweist auf die japanische Handwerkstradition und Philosophie.

Der formale Aufbau, bestehend aus der außenliegenden Rahmenkonstruktion und dem eingeschobenen Korpus, wird durch die Verwendung zweier unterschiedlicher Holzarten zusätzlich betont. Nachdem Aufgrund der strengen Grüne Erde Vorgaben ausschließlich ungefärbte Hölzer in Frage kommen, wurde für den Rahmen eine sehr helle astlose Esche gewählt und für den Korpus eine dunkle Eiche.

Mit der Implementierung des Asanoha-Musters mittels Frästechnik in Holzoberflächen bzw. als gewebtes Stoffmuster wurde ein zusätzlicher formaler Akzent geschaffen, der noch einmal auf die japanischen Bezüge hinweist.

Zusätzlich zu Schrank und Bett wurde auch ein Nachtkästchen entworfen. In einem weiteren Entwicklungsschritt soll die Asanohna Linie um eine Komode erweitert werden.



Hersteller
Grüne Erde -


Anzeige


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Fertigstellung 2017
    Gebäudetyp Innenräume, Möblierung
    Projektadresse AT-1060 Wien
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige