loading
  • DE-14055 Berlin
  • Realisiertes Projekt

Blumenhalle für die Internationale Grüne Woche Berlin 2019


Projektbeschreibung:
ST raum a. hat mit der Erzeugergenossenschaft „Landgard“ das Konzept der „Blooming City“ erarbeitet. Mehr als 26.000 Europaletten fungierten als Stadtbausteine und transformierten die Blumenhalle in ein Stück Großstadt der Zukunft. Dazu wurden die Paletten zu verschieden hohen Blöcken gestapelt, die urbane Szenarien entstehen ließen. Der Besucher wandelte durch typische Merkmale einer europäischen Stadt. Mal schlängelt sich der Laufweg durch enge Gassen, mal durch eine Allee mit fast neun... +
ST raum a. hat mit der Erzeugergenossenschaft „Landgard“ das Konzept der „Blooming City“ erarbeitet. Mehr als 26.000 Europaletten fungierten als Stadtbausteine und transformierten die Blumenhalle in ein Stück Großstadt der Zukunft. Dazu wurden die Paletten zu verschieden hohen Blöcken gestapelt, die urbane Szenarien entstehen ließen. Der Besucher wandelte durch typische Merkmale einer europäischen Stadt. Mal schlängelt sich der Laufweg durch enge Gassen, mal durch eine Allee mit fast neun Meter hohen Bäumen um dann dann Markt- und Stadtplätze zu erreichen. Und auch Merkmale, die für die Gastgeberstadt Berlin spezifisch sind, waren vertreten. Bekannte Wahrzeichen, wie die Berliner Mauer, das Brandenburger Tor oder die Berliner U-Bahn, waren floristisch inszeniert. Bei der Realisierung der „Blooming City“ standen Innovation und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Die Landschaftsarchitekten entschieden sich für ein ressourcenschonendes und wiederverwertbares Material. Nach dem Ende der Grünen Woche kehrten die Europaletten wieder in ihren ursprünglichen Kreislauf zurück. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2018
    Fertigstellung 2019
    Gebäudetyp Messe-, Ausstellungshallen / Temporäre Bauten (Neubau)
    Projektadresse Messedamm 22
    DE-14055 Berlin
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 11.03.2019
Zuletzt aktualisiert 11.03.2019
Projekt-ID 5-70838
Seitenaufrufe 11



Anzeige





Anzeige