loading
  • DE-73732 Esslingen a.N.
  • Realisiertes Projekt

Autarkes Generationenhaus


Projektbeschreibung:
Holzbau: Zimmerei Fleck, Weinstadt-Strümpfelbach

Die Bauherrschaft wollte für sich, ihre zwei Kinder und die Großeltern ein Generationenhaus aus massivem Holz bauen. Das Hanggrundstück und der Bebauungsplan waren ausschlaggebend für die Form des Hauses. Diese nutzt mit dem herausgezogenen Eck das Grundstück effektiv aus und bietet trotzdem eine schlanke Frontansicht. Zudem versperrt sie nicht dem hinteren Nachbarhaus den Ausblick auf das Tal.

Das Gebäude bindet sich mit dem Satteldach in... +
Holzbau: Zimmerei Fleck, Weinstadt-Strümpfelbach

Die Bauherrschaft wollte für sich, ihre zwei Kinder und die Großeltern ein Generationenhaus aus massivem Holz bauen. Das Hanggrundstück und der Bebauungsplan waren ausschlaggebend für die Form des Hauses. Diese nutzt mit dem herausgezogenen Eck das Grundstück effektiv aus und bietet trotzdem eine schlanke Frontansicht. Zudem versperrt sie nicht dem hinteren Nachbarhaus den Ausblick auf das Tal.

Das Gebäude bindet sich mit dem Satteldach in die bestehende Umgebung ein. Im Hanggeschoss wohnen die Großeltern mit ausreichend Platz für zwei ältere Menschen, die ihren Lebensabend mit ihren Kindern und Enkeln verbringen wollen. Darüber wohnt die vierköpfige Familie auf zwei Ebenen. Der hohe Essraum ist an die Küche und an den Wohnraum angeschlossen und verbindet die zwei Geschosse miteinander.

Die Fassade verschafft gezielte Ausblicke in die Umgebung, das Sitzfenster im Wohnbereich gibt einen wundervollen Blick auf die Esslinger Altstadt frei. Im Innenbereich bleibt der Großteil der Vollholzwände sichtbar, die Decke und Teilflächen der Wände sind mit Lehm verputzt und sorgen für eine helle und gemütliche Atmosphäre. Die Anordnung der zwei Wohneinheiten und der Terrassen
lassen die Privatheit auch im Außenbereich zu.

In einem aus massiven Holzwänden gebauten Haus zu wohnen, hat eine besondere Qualität, die man atmosphärisch und körperlich erlebt. Im Gegensatz zu Stein oder Beton ziehen kalte Holzwände vom menschlichen Körper keine Wärme ab. Umgekehrt, wenn es warm oder heiß ist, strahlen die Holzwände keine zuvor gespeicherte Wärme ab, wie das Stein oder Metall tun würde. Der massive Wandaufbau wird durch mechanische Verbindung mit Holzdübeln geschaffen. Leim, giftige Chemie oder Holzschutzmittel kommen bei den Wänden aus Mondphasen geschlagenem, heimischem Holz nicht zum Einsatz. Durch eine mit PV-Strom betriebene Wärmepumpe, welche die Temperaturen der Geothermie für die Erwärmung und Kühlung nutzt, wird das Haus völlig autark unterhalten. -


Anzeige


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen Beispielhaftes Bauen Landkreis Esslingen 2012-2018 [Auszeichnung]
    Fertigstellung 2018
    Gebäudetyp Einfamilienhäuser (Neubau)
    Projektadresse DE-73732 Esslingen a.N.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 05.06.2019
Zuletzt aktualisiert 05.06.2019
Projekt-ID 5-71214
Seitenaufrufe 6



Anzeige





Anzeige