loading
REALACE GmbH REALACE GmbH
Diashow »
  • DE-10317 Berlin
  • Realisiertes Projekt

Platte Marina Marina


Projektbeschreibung:
Die unmittelbare Lage am Wasser hat Rummelsburg seit seiner Entstehung im 17. Jahrhundert für gewerbliche Nutzungen prädestiniert. Die Nutzung des Areals südlich der Cöpenicker Chaussee begann 1900 mit der Anilinproduktion und setzte sich 1926 durch die Firma ACETA GmbH, die vorrangig Kunstfasern für Fallschirme sowie Perlon und Nylon herstellte, fort. Gleich nebenan befand sich das Flussbad Lichtenberg, das 1927 nach den Entwürfen des Architekten Rudolf Gleye errichtet wurde. Mit einer... +
Die unmittelbare Lage am Wasser hat Rummelsburg seit seiner Entstehung im 17. Jahrhundert für gewerbliche Nutzungen prädestiniert. Die Nutzung des Areals südlich der Cöpenicker Chaussee begann 1900 mit der Anilinproduktion und setzte sich 1926 durch die Firma ACETA GmbH, die vorrangig Kunstfasern für Fallschirme sowie Perlon und Nylon herstellte, fort. Gleich nebenan befand sich das Flussbad Lichtenberg, das 1927 nach den Entwürfen des Architekten Rudolf Gleye errichtet wurde. Mit einer Fläche von 50 000 m² (davon 26 000 m² Sandstrand) und einem Sprungturm sowie vier Schwimmbecken bot es an den Wochenenden ausreichend Platz für tausende Besucher. Bei kühleren Temperaturen wurde eines der Becken über den Kühlwasserauslauf des fast gegenüberliegenden Kraftwerkes Klingenberg beheizt. Die Nutzung des Freibades wurde nach dem Krieg aufgegeben und hier entstand in zwei Gebäuden eine Zweigstelle der Zollverwaltung der DDR. Zwischen 1990 und 2002 wurden die Gebäude von der Bundeszollverwaltung benutzt.
Unter dem Namen „Spreestudios“ wird das ca. 22000m² große Gelände für Künstlerstudios, Ateliers und Werkstätten entwickelt. Die ersten Gebäude wurden an der Südseite des Areals 2016 fertiggestellt. Von der Flussbadeanstalt sind zwei historische Gebäude erhalten, das ehemalige Restaurant sowie das Badewärterhaus. Eines von drei Schwimmbecken dient jetzt als Privathafen.
Der dreigeschossige Plattenbau „Haus 5 – ehemaliges Dienstgebäude“ der Zollverwaltung wurde zum Gewerbeobjekt mit sechzehn Nutzungseinheiten im Zentrum der Marina umgebaut. Das Gebäude wurde entkernt und die Dachkonstruktion abgerissen. Das Gebäude erhielt einen zweigeschossigen Dachaufbau als Stahlkonstruktion mit schräggestellten Dachflächen und hellen Tondachziegeln. Die Bestandsfassaden wurden mit neuen bodentiefen Fenstern versehen. Die Grundrisse sind vollständig offen gehalten, so dass sie von den künftigen Mietern an ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Das Erdgeschoss erhält großzügige Terrassen zur Spreeseite und die Einheiten in den Dachgeschossen verfügen über Dachterrassen. Im nördlichen Bereich wird eine Platzsituation vor dem Gebäude geschaffen. Die Zufahrtsstraße führt über das angrenzende Grundstück zur Köpenicker Chaussee. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen bietet das Areal ideale Bedingungen und gute Möglichkeiten als Film- und Fotolocation. Die potentiellen Nutzer finden perfekte Voraussetzungen für die Einrichtung von Ateliers und variable, vor allem originelle, Flächen für Ausstellungen und Veranstaltungen. Ziel soll es sein, zwischen den verschiedenen Nutzern des Geländes Synergieeffekte zu schaffen. Außerdem soll sich das Gelände zu einem Ort für Bootsbau, -restaurierung und -handel historischer Schiffe entwickeln. -


Anzeige


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen Bezirk Lichtenberg Bauherrenpreis 2019 [Bauherrenpreis / Kategorie Gewerbebauten]
    Baubeginn 2016
    Fertigstellung 2018
    Gebäudetyp Groß- und Einzelhandel, Geschäfte, Läden (Umbau / Umnutzung)
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 3.650 m2
    Projektkosten
    Baukosten (gesamt) 3.000.000 EUR
    Projektadresse Köpenicker Chaussee 3
    DE-10317 Berlin
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 09.07.2019
Zuletzt aktualisiert 16.07.2019
Projekt-ID 5-71444
Seitenaufrufe 143



Anzeige





Anzeige