loading
www.rolandhalbe.de www.rolandhalbe.de, © Roland Halbe Fotografie
Diashow »
  • DE-74076 Heilbronn
  • Realisiertes Projekt

‚Wohnen auf Zeit‘ Neckarbogen Heilbronn I Neubauquartier Haus 3, Baufeld


Projektbeschreibung:
Neubauquartier im Rahmen der BUGA
Das aus einem Wettbewerbsverfahren siegreich hervorgegangene Gebäude ist wichtiger Bestandteil des sogenannten ‚Quartiers der Vielfalt‘ der BUGA 2019. Das an der Südwest-Ecke des Baufeldes gelegene Gebäude orientiert sich zum neuen Stadt-See hin und markiert sowohl inhaltlich, wie auch in seiner Fassade die prominente Ecksituation.
Das neue Haus bündelt gemeinschaftliche Kommunikations- und Service-Angebote und bietet halböffentliche und öffentliche... +
Neubauquartier im Rahmen der BUGA
Das aus einem Wettbewerbsverfahren siegreich hervorgegangene Gebäude ist wichtiger Bestandteil des sogenannten ‚Quartiers der Vielfalt‘ der BUGA 2019. Das an der Südwest-Ecke des Baufeldes gelegene Gebäude orientiert sich zum neuen Stadt-See hin und markiert sowohl inhaltlich, wie auch in seiner Fassade die prominente Ecksituation.
Das neue Haus bündelt gemeinschaftliche Kommunikations- und Service-Angebote und bietet halböffentliche und öffentliche Funktionen.

Öffentliche Nutzung und Serviced Apartments
Die Eingangsebene ist der öffentlichen Nutzung eines Quartiers-Cafés vorbehalten, welches von der gemeinnützigen Stiftung Lichtenstern von Menschen mit und ohne Behinderung betrieben wird. Angedockt ist ein Waschsalon für die Bewohner der Serviced Apartments, aber auch für das ganze Quartier.
Auf fünf Ebenen gestapelt befinden sich darüber 18 attraktive Zwei- und Dreizimmer-Appartements, den sogenannten CINARI-Suites. Sie bieten Personen für drei bis 12 Monate eine hotelartige Wohnmöglichkeit an.
Die Wohnungen mit Tiefgaragenstellplatz sind auf modernste Ansprüche ausgelegt. Zum See hin, bietet eine umlaufende Loggia aus Betonfertigteilen die Möglichkeit, den Wohnraum zur BUGA-Landschaft hin zu erweitern.
Die Dachterrasse ist als besonderer Außenraum mit diversen Nutzungsmög-lichkeiten entworfen. Die skulptural geformte Holz-Verkleidung der Aufzugs-überfahrt und des Treppenhauses symbolisiert einen natürlichen Übergang der Ebenen. Textile Sonnensegel beleben die Terrasse und unterstützen gemeinschaftliche, hausbezogene, aber auch externe Nutzungen und Veranstaltungen mit Blick über den Stadtbereich und die BUGA.

Konstruktion, Fassaden und Energie
Die tragende Außenwand besteht aus vorgefertigten Betonfertigteilen, deren Montage auch eine beschleunigte Bauzeit erlaubte. Die Fertigteile besitzen trotz ihrer tragenden Funktion großflächige Fensteröffnungen mit integriertem elektrisch bedienbarem Sonnenschutz.
Die Fenster wie auch die angrenzenden Glaselementrahmen bestehen aus massiver Weißtanne als spannendes Pendant zu den Sichtbetonoberflächen sowie für eine freundliche Wohn-Atmosphäre im Innenraum.
Der markante Filter aus vorgehängten vertikalen Aluminiumlamellen ermöglicht den notwendigen Sonnenschutz der Wohnungen, bietet die notwendige Absturzsicherung und schützt vor Einsehbarkeit der Loggien.
Aufgrund des Energiekonzeptes des gesamten Quartiers ist das Gebäude als KfW 55-Standard nach ENEV 2016 geplant worden. -



INFO-BOX

veröffentlicht am 10.07.2019
Zuletzt aktualisiert 10.07.2019
Projekt-ID 5-71453
Seitenaufrufe 88



Anzeige





Anzeige