loading
© Robert Fritz / DERFRITZ
Diashow »
  • AT-1100 Wien
  • Realisiertes Projekt

The Icon Vienna


Projektbeschreibung:
Fernwirksam und zugleich angemessen städtebaulich gegliedert, bildet das neue Business Center 'The Icon Vienna' eine Landmark am Wiener Hauptbahnhof. Selbstbewusst besetzen die drei unterschiedlich hohen Türme die Spitzen des nahezu dreieckigen Grundstücks. Geformt wie glatte Felsen, unterstützen die drei Hochpunkte den Bewegungsfluss der Menschen durch das innerstädtische Quartier. Es entsteht ein spannungsvoller Raum, der spektakuläre Aus- und Durchblicke erzeugt und dem urbanen Anspruch... +
Fernwirksam und zugleich angemessen städtebaulich gegliedert, bildet das neue Business Center 'The Icon Vienna' eine Landmark am Wiener Hauptbahnhof. Selbstbewusst besetzen die drei unterschiedlich hohen Türme die Spitzen des nahezu dreieckigen Grundstücks. Geformt wie glatte Felsen, unterstützen die drei Hochpunkte den Bewegungsfluss der Menschen durch das innerstädtische Quartier. Es entsteht ein spannungsvoller Raum, der spektakuläre Aus- und Durchblicke erzeugt und dem urbanen Anspruch des Quartiers gerecht wird. Großzügige Lobbys empfangen den Besucher und führen zu den vertikalen Erschließungen. Durch Verschränkung der Ebenen entstehen logische Verbindungen und eine räumliche Vielfalt. Der Zwischenraum wird zum Erlebnisraum. Die zentrale Plaza im Erdgeschoss übernimmt die zentrale Gelenkfunktion und führt die Struktur der öffentlichen Räume vom Erste Campus und dem Quartier Belvedere bis zum Hauptbahnhof logisch weiter. Die eloxierte Oberfläche der Aluminiumfassaden unterscheidet sich in Farbnuancen, sodass bei gleicher gestalterischer Grundidee drei unterschiedliche Baukörper wahrnehmbar sind. Das seriell multiplizierbare Kastenfenstersystem mit Öffnungsflügel, Prallscheibe und außen liegendem Sonnenschutz gewährleistet einen hohen Nutzerkomfort und erfüllt höchste Anforderungen an die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Deren Struktur ist so ausgelegt, dass auch eine Umnutzung zu einem späteren Zeitpunkt oder eine Erweiterung der Konferenzbereiche oder zusätzlichen Retail-Flächen denkbar ist. -

Siehe auch Wettbewerb
 


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Fertigstellung 2019
    Gebäudetyp Waren-, Geschäftshäuser, Shopping-Center / Büro-, Verwaltungsbauten (Neubau)
    Projektadresse AT-1100 Wien
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige