loading
Fährhaus Rothenhusen Fährhaus Rothenhusen, © Johannes Kottjé
Diashow »
  • DE-23627 Groß Sarau
  • Realisiertes Projekt

Fährhaus Rothenhusen


Projektbeschreibung:
Die Geschichte des seit 1968 denkmalgeschützten „rothen Huses“ ist 770 Jahre alt. Seit dem 19. Jahrhundert wird es als Gastwirtschaft betrieben und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Bis heute ist es eine Enklave Lübecks. Seit vielen Jahrzehnten wurde es in der Pflege vernachlässigt und musste nun von Grund auf saniert werden. Das Fährhaus, der benachbarte Stall als auch ein Neubau beinhalten nun verschieden große Gasträume mit unterschiedlichen Atmosphären. Der Charakter des Historischen und... +
Die Geschichte des seit 1968 denkmalgeschützten „rothen Huses“ ist 770 Jahre alt. Seit dem 19. Jahrhundert wird es als Gastwirtschaft betrieben und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Bis heute ist es eine Enklave Lübecks. Seit vielen Jahrzehnten wurde es in der Pflege vernachlässigt und musste nun von Grund auf saniert werden. Das Fährhaus, der benachbarte Stall als auch ein Neubau beinhalten nun verschieden große Gasträume mit unterschiedlichen Atmosphären. Der Charakter des Historischen und Intimen, steht großzügigem Neuen gegenüber. Der Abriss eines Bestandsriegels aus den 50er-Jahren an der Stelle des Neubaus ermöglichte eine größerer Präsens des historischen Fährhauses.

Auch die Außenräume folgen diesem Prinzip: ein kleiner nach Osten gewandter Innenhof als Ergänzung zum westlichen Wasser- und Weitblick, auf dem Dach eine Terrasse in den Baumwipfeln. Der Neubau ist in ein Reetkleid gehüllt - das Material, welches ursprünglich das Fährhaus eingedeckt hat und vor Ort von der Natur vorgegeben ist. Es wirkt identitätsstiftend, als Gestaltmittel der weichen Baukörperform folgend und als zusätzliche Wärmedämmung, da es ohne Hinterlüftung direkt auf die Holzwand montiert wurde. Das Fährhaus ist in seiner Geschichte vielfach überformt, ergänzt und umgebaut worden. Unser Anliegen war es, die Spuren der Geschichte ablesbar werden zu lassen.

Zur Sicherung der Bestandsfassade am Fährhaus wurde ein dahinter liegendes inneres Tragwerk in Form einer Holzrahmenkonstruktion „eingezogen“. Diese erlaubte das alte Fachwerk als Fassade „anzuhängen“. Hierdurch wurde es möglich möglichst viel Substanz zu halten und nicht aus statischen Notwendigkeiten altes Fachwerk tauschen zu müssen. -


Anzeige


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen BDA Preis Schleswig-Holstein 2019 [1. Rang BDA-Preise + 1. Publikumspreis]
    Fertigstellung 2017
    Gebäudetyp Gaststätten, Restaurants, Bars, Cafés (Umbau / Umnutzung)
    Projektadresse Rothenhusener Weg 1
    DE-23627 Groß Sarau
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige