loading
Genius Loci - das Wohnheim in der Büsumer Straße orientiert sich mit den Merkmalen der Giebelständigkeit und des Satteldachs an der altehrwürdigen Bebauung des Umfelds Genius Loci - das Wohnheim in der Büsumer Straße orientiert sich mit den Merkmalen der Giebelständigkeit und des Satteldachs an der altehrwürdigen Bebauung des Umfelds, © Ulrich Hoppe
Diashow »
  • DE-25746 Heide
  • Realisiertes Projekt

Wohnheim mit Tagesstruktur für Menschen mit Behinderung in Heide


Projektbeschreibung:
Der Herbert Feuchte Stiftungsverbund, der sich aus einer Reihe von Stiftungen für mehrfachbehinderte hörgeschädigte Menschen zusammengetan hat, hat seinen Stammsitz in der Büsumer Straße in Heide. Ein Reihe altehrwürdiger Gebäude haben sich im Laufe der Stiftungsgeschichte entlang der Straße aneinandergereiht und bilden die Grundlage für Verwaltung und Wohneinrichtungen der Stiftung. Ein Teil der Gebäude wird jedoch nicht mehr den Ansprüchen an die älter werdenden Bewohner gerecht, so dass... +
Der Herbert Feuchte Stiftungsverbund, der sich aus einer Reihe von Stiftungen für mehrfachbehinderte hörgeschädigte Menschen zusammengetan hat, hat seinen Stammsitz in der Büsumer Straße in Heide. Ein Reihe altehrwürdiger Gebäude haben sich im Laufe der Stiftungsgeschichte entlang der Straße aneinandergereiht und bilden die Grundlage für Verwaltung und Wohneinrichtungen der Stiftung. Ein Teil der Gebäude wird jedoch nicht mehr den Ansprüchen an die älter werdenden Bewohner gerecht, so dass sich der Stiftungsverbund entschlossen hat, eine neue zentrale Wohnanlage mit 48 Bewohnerplätzen und einer Tagesfördereinrichtung zu errichten. Der Neubau des Wohnheims orientiert sich in seiner Kubatur an der nachbarschaftlichen Bebauung, die sich durch eine kleinteilige Körnung auszeichnet. Die dortigen Gebäude haben überwiegende Walm- und Satteldächer und sind giebelständig.
Der Entwurf des Neubaus greift diese Körnung auf, indem er sich in drei Bauteile mit Vor- und Rücksprüngen gliedert. Das Ensemble wird unter einem Satteldach mit unterschiedlichen Neigungswinkeln zusammengefasst. Es entstehen insgesamt sechs Wohngruppen auf zwei Geschossebenen, in denen jeweils acht Bewohner in einer Wohngemeinschaft zusammenleben. Für das gesamte Wohnheim stehen zudem ein Pflegebad, je Geschoss ein Dienstzimmer sowie die erforderlichen Nebenräume zur Ver-fügung. In der Tagesstruktur gibt es im EG einen Kreativraum, einen Gymnastikraum, einen Werkraum und einen Matschraum, in dem mit Seifenschaum gematscht wird. Im OG wird das Angebot um einen weiteren Werkraum, einen Snoezelraum, sowie einen Ess- und einen Ruhebereich mit angegliederter Küche ergänzt.
Die drei Häuser des Wohnheims bilden in den Zwischenbereichen introvertierte und von der Straße abgewandte Gartenhöfe aus, die die Bewohner zum Verweilen einladen. Die Erschließung der Wohnhäuser erfolgt über eine von Osten nach Westen verlaufende Magistrale an der Nahtstelle zu den Tagesfördereinrichtung, die auch von anderen Bewohnern in der Büsumer Straße genutzt wird. In die benachbarte kleine Villa einer ehemaligen Brauerei, die bisher ebenfalls Wohnzwecken gedient hat, zieht die Geschäftsleitung des Herbert-Feuchte Stiftungsverbunds ein. Wohnanlage, Tagesfördereinrichtung und Verwaltungsbereich werden eingebettet in die vorhandene Parklandschaft und bilden zusammen das neue Zentrum der Stiftung. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen BDA Preis Schleswig-Holstein 2019 [1. Rang BDA-Preise]
    Baubeginn 2015
    Fertigstellung 2018
    Gebäudetyp Wohnheime (Neubau)
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 3.500 m2
    Projektadresse DE-25746 Heide
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige