loading
Freitreppe mit Fassadenbanner Freitreppe mit Fassadenbanner, © Felix Löcher
Diashow »
  • DE-10178 Berlin
  • Realisiertes Projekt

James-Simon-Galerie, Leit- und Informationssystem


Projektbeschreibung:
Im Sommer 2019 wurde die James-Simon-Galerie als neues zentrales Eingangsgebäude und Besucherzentrum auf der Museumsinsel Berlin eröffnet. Der Entwurf des Gebäudes stammt von David Chipperfield Architects. Als Besucherzentrum übernimmt die James-Simon-Galerie zentrale Servicefunktionen. Neben Tickets und Informationen zu allen Häusern finden Besucherinnen und Besucher hier ein Café, einen Museumsshop, ein Auditorium und einen Raum für Sonderausstellungen. Das Gebäude dient zudem als... +
Im Sommer 2019 wurde die James-Simon-Galerie als neues zentrales Eingangsgebäude und Besucherzentrum auf der Museumsinsel Berlin eröffnet. Der Entwurf des Gebäudes stammt von David Chipperfield Architects. Als Besucherzentrum übernimmt die James-Simon-Galerie zentrale Servicefunktionen. Neben Tickets und Informationen zu allen Häusern finden Besucherinnen und Besucher hier ein Café, einen Museumsshop, ein Auditorium und einen Raum für Sonderausstellungen. Das Gebäude dient zudem als alleiniger Zugang zum Pergamonmuseum und über die Archäologische Promenade als einer von zwei Zugängen zum Neuen Museum.
Der Funktion eines Empfangs- und Servicegebäudes folgend empfangen den Besucher in den öffentlichen Bereichen der James-Simon-Galerie großformatige Informationen und Wegweiser. Die Positionen des Systems wurden mehrheitlich in direkter analoger Wand- bzw. Oberflächenbeschriftung ausgeführt, je nach Schriftgröße und Untergrund kamen unterschiedliche Technologien zur Anwendung.
Für die Darstellung von Besucherinformationen (Eintrittspreise, Audioguide, Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und Meldungen) zu allen Häusern der Museumsinsel wurden mittig über den Countern großformatige modular aufgebaute Medienwände abgehängt. polyform war sowohl für die Planung der Hardware, die technischen Komponenten, die Anbindung der Software an das Redaktionssystem der Staatlichen Museen als auch für die Gesamtgestaltung dieser komplexen Applikation verantwortlich.
Die äußere Gestaltung, die Proportionen der Medienwände sowie die Materialität der Gehäuse orientieren sich
an den von David Chipperfield Architects entworfenen Countern, sie entsprechen aber auch dem monolithischen Charakter der von polyform entwickelten Service-
elemente. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2010
    Fertigstellung 2019
    Gebäudetyp Museen, Kunsthallen (Neubau)
    Projektgröße
    Hauptnutzfläche (HNF) 4.600 m2
    Projektadresse Bodestraße
    DE-10178 Berlin
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige