loading
© Baumschlager Eberle Architekten
Diashow »
  • FR-75116 Paris
  • Projekt in Planung

75, Avenue de la Grande Armée


Projektbeschreibung:
Die Ziele
Eigentlich sollte das Gebäude abgerissen werden, doch die Stadt Paris intervenierte. Der frühere Hauptsitz von Peugeot Citroen an der Avenue de la Grande Armée wurde zum Erneuerungsprojekt. In Sichtweite des Arc de Triomphe zählt der ehemalige Firmensitz zu den prägenden Häusern am Boulevard. Formal zeigt sich der Entwurf des Büros Sainsaulieu in der Sprache spätmodernen Architektur (auch International Style genannt) mit einer besonderen Attraktion: der zweigeschoßige, 100 Meter... +
Die Ziele
Eigentlich sollte das Gebäude abgerissen werden, doch die Stadt Paris intervenierte. Der frühere Hauptsitz von Peugeot Citroen an der Avenue de la Grande Armée wurde zum Erneuerungsprojekt. In Sichtweite des Arc de Triomphe zählt der ehemalige Firmensitz zu den prägenden Häusern am Boulevard. Formal zeigt sich der Entwurf des Büros Sainsaulieu in der Sprache spätmodernen Architektur (auch International Style genannt) mit einer besonderen Attraktion: der zweigeschoßige, 100 Meter lange Ausstellungsraum hinter der 110 Meter langen Fassade vermittelte den Unternehmenszweck und eine klare Aussage – liberté-egalité-mobilité.

Die ambitionierten Ziele der Renovierung: Identität und Funktion des Ambientes fortschreiben, eine öffentliche Begegnungszone schaffen und die markante Fassadenstruktur bautechnisch sowie ästhetisch weiterentwickeln. Unternehmenszweck und Aussage wurden den neuen Herausforderungen angepasst: Stadt und Natur im Kommunikationsnetzwerk.

Die Umsetzung
Die bestehenden Volumina werden erhalten, die Innenhöfe zum öffentlichen Garten und überdachten Platz verändert, die Galerie an der Avenue zu einer rund 100 Meter langen, transparenten Lobby umgestaltet. Wo vormals Technik die Dächer dominierte, entstehen begehbare Terrassen und Dachgärten für die Angestellten der Büros. Die Natur kehrt zu den Begegnungsorten der Arbeitenden zurück.

Die Fassade – Bronze trifft Beton
Die Fassade an der Avenue wird auf heutige Baustandards gebracht, ihre Struktur bleibt erhalten. Auskragende Fenster-Kästen aus Bronze verstärken thermisch wie ästhetisch die bestehenden Fensteröffnungen. Die Kästen verfügen über unterschiedliche Tiefen, sodass sich ein neuer Rhythmus ergibt. Elementaren Momente der Architektur werden auf diese Weise umgesetzt: Plastizität und selbst gewählte Ordnung finden sich zu einer Fassade, welche der Adresse und dem Projekt „75, Avenue de la Grande Armée“ eine starke Physiognomie verleiht.
Mit vertikalen Lamellen setzt Bronze auch in den sanierten Räumen und an der Innenhoffassade neue Akzente. Die weiße Klinkerfassade am rückwärtigen Gebäude schafft eine assoziative Verbindung zum früheren Industriestandort und zur Wohnstraße.

Die Erschließung
Parterre und Teile des ersten Untergeschosses öffnen das Haus für die Allgemeinheit: Dort finden sich Restaurants, Cafés und ein Auditorium mit 200 Plätzen. Recycling im Detail: Im Fußboden der Galerie mit ihren markanten Betonsäulen und ihrer Kirchenschiffhöhe werden Granitsteine aus der Fassade des Originalgebäudes verarbeitet. Die Mehrzahl der Erschließungskerne wird für den künftigen Bedarf umgestaltet; Panoramalifte und ein monumentales Treppenhaus markieren die Haupterschließung

Das Interieur
Neun Etagen an der Avenue de la Grande Armée und fünf Etagen an der Rue Pergolèse sind für Büros vorgesehen. Hochflexible Flächen erlauben die Teilung für bis zu drei Mietern pro Etage. Die ursprüngliche Betonstruktur wird freigelegt; nur wenige Materialen bestimmen die Inneneinrichtung – verschiedene Arten von Beton, Bronze und Holz für die Bodenbeläge sowie unterschiedliche Metalldecken bringen Nuancen im Detail.

Wissenswertes
„Schon die Fassade macht unser Konzept sichtbar: Es geht um die sensible, gleichwohl markante Neuinterpretation der ursprünglichen Struktur.“
Anne Speicher, Partnerin, Baumschlager Eberle Architekten, Paris

Eckdaten:
Fläche: BGF 35.000m²
Fertigstellung: Ende 2021
Auftraggeber: Gecina -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2021
    Fertigstellung 2024
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten (Renovierung / Sanierung)
    Projektadresse Avenue de la Grande Armée 75
    FR-75116 Paris
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige