loading
© Studio Willen
Diashow »
  • CH-6900 Lugano
  • Realisiertes Projekt

Verwaltungsgebäude Lugano


Projektbeschreibung:
Das Thema des Projekts ist die Instandsetzung des ehemaligen Studentenhauses in Lugano, das 1967 von den Architekten Marazzi, Lucchini und Pedrotti erbaut wurde und die Umnutzung als staatliches Verwaltungsgebäude, unter Beibehaltung aller wesentlichen Merkmale, die diese zweifellos qualitätsvolle Architektur auszeichnen.
Die umfassende Renovierung, die nötig war, um den neuen Bedürfnissen des Bauherrn gerecht zu werden und sich an den aktuellen Standards bezüglich Energie, Technologie und... +
Das Thema des Projekts ist die Instandsetzung des ehemaligen Studentenhauses in Lugano, das 1967 von den Architekten Marazzi, Lucchini und Pedrotti erbaut wurde und die Umnutzung als staatliches Verwaltungsgebäude, unter Beibehaltung aller wesentlichen Merkmale, die diese zweifellos qualitätsvolle Architektur auszeichnen.
Die umfassende Renovierung, die nötig war, um den neuen Bedürfnissen des Bauherrn gerecht zu werden und sich an den aktuellen Standards bezüglich Energie, Technologie und Sicherheit auszurichten, wurde durch die extreme Klarheit und die konzeptionelle, sowie strukturelle Einfachheit des ursprünglichen, vollständig modularen Gebäudes ermöglicht, das von den Architekten Durisch + Nolli lediglich neu interpretiert wurde.
Das Hauptziel der Intervention war es, die Betonstruktur und die wesentliche architektonische Substanz zu erhalten, die dem ursprünglichen Gebäude seinen unverwechselbaren Ausdruck verleihen, mit den Sichtbetonfassaden und Bandfenstern, die durch charakteristische Sonnenschutzelemente moduliert sind.
Im Inneren wurde die Struktur mit einem geeigneten Material in Trockenbauweise verkleidet, um die Standfestigkeit des Gebäudes im Brandfall zu gewährleisten.
Diese Ziele wurden durch den Einbau von feuerfesten Verkleidungen zwischen den Trennwänden und Deckenplatten erreicht.
Die tubulären "Alveolen" haben Öffnungen im Bereich der Fassaden und Gänge, die mit geeigneten Fenstern, Türen und Trennelementen geschlossen sind, um die geforderten Räume in Übereinstimmung mit der Gebäudestruktur aufzunehmen.
In allen Räumen bleibt die durchgängige Modularität ablesbar, geprägt durch die Schottenwände und, im Erdgeschoss, durch die Betonstürze.
Der Eingriff ermöglichte die vollständige Renovierung des Gebäude unter energetischen und ökologischen Gesichtspunkten, um das Label Minergie® zu erhalten. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2013
    Fertigstellung 2019
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Projektadresse CH-6900 Lugano
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige