English version: beta!

loading
Diashow Perspektive Reihenhausbebauung

  • DE-14641 Wustermark
  • 05/2017
  • Result
  • (ID 3-265758)

Wohnungsbau Olympisches Dorf Elstal

Restricted competition
Advertisement


  • 1st Prize

    maximize

    • Architects
      Schmitt von Holst Architekten, Berlin (DE)

      View entry



  • 2nd Prize

    maximize

    • Architects
      Arnold und Gladisch Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      View entry



 
  • Project data

    maximize

    Decision 15.05.2017 Decision
    Procedure Restricted competition
    Participants Actual participants: 5
    Type of building Housing construction
    Type of service Architectural design
    Prize money / Remuneration 17.500 EUR
    Awarding authority / Client terraplan Baudenkmalsanierungsges. mbH, Nürnberg (DE)
    Assignment
    Elstal ist ein Ortsteil der Gemeinde Wustermark und liegt westlich von Berlin. Innerhalb von ca. 24 Minuten erreichen künftige Bewohner vom Bahnhof Elstal mit dem RE den Berliner Hauptbahnhof, mit dem Auto in ca. 45 Minuten Berlin Mitte und ca. 30 Minuten Potsdam.

    Das Olympische Dorf wurde von den Gebrüdern Werner und Walter March geplant und zwischen 1934 bis 1936 – 18 Kilometer westlich des Olympiastadions – errichtet. Während der Olympischen Spiele 1936 wohnten hier 3.600 männliche Teilnehmer, Betreuer und Personal. Heute sind das Speisehaus der Nationen, die ehemalige Schwimmhalle, die Turnhalle und Athletenunterkünfte erhalten.

    Im Zuge des Wettbewerbes sollen um das denkmalgeschützte Speisehaus der Nationen auf 20 Baufeldern Reihen- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Grundlage der Ideenfindung stellt der im Februar 2017 vom Gemeinderat verabschiedete Bebauungsplan (Anlage I) für die Gebiet B2 dar. Der Satzungsbeschluss wird im Juni/Juli 2017 erwartet.

    Planung und Herstellung der Erschließung des B-Plan-Gebietes findet durch die PROGES Eins GmbH statt. Die Definition der sich u. A. aus Ihren Ideen für die Bebauung ergebenden Anforderungen an diese Erschließung ist Teil der Aufgabe. Geplant ist aktuell der Bau eines Blockheizkraftwerkes bspw. im Erdgeschoss des Heizhauses oder in der Tiefgarage im Gebiet B1. Derzeit ist beabsichtigt das Speisehaus der Nationen und die Neubauten im Gebiet B2 mittels Nahwärme und je einer Übergabestation pro Haus zu versorgen. Alternative Vorschläge sind möglich.
    Project address DE-14641 Wustermark
      Ausschreibung anzeigen

  • Tender notice

    maximize

    • Not available.
  • Tender result notice

    maximize

    • Not available.
  • Guarantee

    competitionline is not responsible for mistakes, omissions, interruptions, deletions, defects or delays within a company or in the transmission of disruptions of the communication connection or theft, destruction or changes of the information transmitted by the user or the forbidden access to this information. competitionline is not to be held responsible for technical malfunctions or other problems in computer systems, servers or providers, software, disturbances in emails which result from technical problems or overload of the internet and/or the internet web page of competitionline. Please read our Terms of Use.


Advertisement