English version: beta!

loading
Diashow © echtermeyer.fietz_ architekten BDA

  • DE-48529 Nordhorn
  • 05/2018
  • Result
  • (ID 3-286395)

Neubau Feuerwache am Südfriedhof in Nordhorn

Restricted competition
Advertisement


  • 1st Prize

    maximize

    • Architects
      echtermeyer.fietz_ architekten BDA, Dortmund (DE)

      View entry



    • No image available other specialist planners
      ITAB GmbH Ingenieurbüro für technische Akustik und Bauphysik, Dortmund (Aplerbeck) (DE)

      View entry



  • 2nd Prize

    maximize

  • 3rd Prize

    maximize

    • Lageplan Architects
      Architekten Wannenmacher + Möller GmbH, Bielefeld (DE), Münster (DE) Büroprofil

      View entry



  • Recognition

    maximize

    • Architects
      Kellner Schleich Wunderling, Hannover (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Model makers
      Czylwik + Lotze GmbH Architekturmodellbau, Hannover (DE)

      View entry



  • Recognition

    maximize

    • Lageplan Architects
      henke . siassi architekten PartG mbB, Dortmund (DE), Ahaus (DE) Büroprofil

      View entry



 
  • Project data

    maximize

    Decision 25.05.2018 Decision
    Procedure Restricted competition nach RPW
    Participants Desired number of participants: min. 15 - max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 8
    Type of building Fire departments, Police, Prisons
    Type of service Architectural design
    Language German
    Prize money / Remuneration 20.000 EUR
    Awarding authority / Client Stadt Nordhorn, Nordhorn (DE)
    Advisors Schopmeyer Architekten BDA, Münster (DE)
    Juror Prof. Gesche Grabenhorst, Christian Kuckert, Prof. Oskar Spital-Frenking [Head juror] , Lothar Schreinemacher, Thimo Weitemeier, Milena Schauer, Saskia Göke
    Assignment
    Es handelt sich um einen nichtoffenen Wettbewerb. Der Wettbewerb ist einstufig und anonym. Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die RPW 2013 zugrunde.
    Das Verfahren wird bei der Architektenkammer Niedersachsen unter der Registriernummer 215-32-17/37 geführt.
    Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VgV vorgeschaltet.
    15 Wettbewerbsteilnehmer, davon 8 gesetzte und 7 zugeloste (nach EU-Bekanntmachung).
    Wettbewerbsaufgabe:
    Aufgabe des Verfahrens ist der Entwurf zum Neubau einer Feuerwache für die Freiwillige Feuerwehr Nordhorn an der Denekamper Straße neben dem Südfriedhof in Nordhorn.
    Selected participants 1. agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren (DEU)
    2. echtermeyer.fietz_architekten bda, Dortmund (DEU)
    3. hartig meyer wömpner architekten PartG mbB BDA, Münster (DEU)
    4. Lindschulte Ingenieurgesellschaft mbH, Nordhorn (DEU)
    5. Horst Architektur, Stadtlohn (DEU)
    6. kplan AG, Abensberg (DEU)
    7. Pena Architekten, Nordhorn (DEU)
    8. potgeter + werning: architektur gmbh, Nordhorn (DEU)
    Exhibition Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet im Rathaus der Stadt Nordhorn wie folgt statt: 05.06.18 - 08.06.18, die Öffnungszeiten sind von 08:00 - 17:00 Uhr.
    Client's address DE-48529 Nordhorn
      Ausschreibung anzeigen

  • Tender notice

    maximize

    •  

      Deutschland-Nordhorn: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2017/S 238-495156

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Nordhorn
      Bahnhofstr. 24
      Kontaktstelle(n): Schopmeyer Architekten BDA
      Zu Händen von: Anette Hiltner
      48529 Nordhorn
      Deutschland
      Telefon: +49 251-24665-0
      E-Mail: MjEyZ1dcY2RhWW1ZZiJVZldcXWhZX2hZYjRoIWNiYF1iWSJYWQ==
      Fax: +49 251-24665-1

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.nordhorn.de

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Schopmeyer Architekten BDA
      Am Dill 1
      Kontaktstelle(n): Schopmeyer Architekten BDA
      Zu Händen von: Anette Hiltner
      48163 Münster
      Deutschland
      Telefon: +49 251-24665-0
      E-Mail: MjE1ZFRZYGFeVmpWYx9SY1RZWmVWXGVWXzFlHmBfXVpfVh9VVg==
      Fax: +49 251-24665-1

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Schopmeyer Architekten BDA
      Am Dill 1
      Kontaktstelle(n): Schopmeyer Architekten BDA
      Zu Händen von: Anette Hiltner
      48163 Münster
      Deutschland
      Telefon: +49 251-24665-0
      E-Mail: MjEwaVleZWZjW29baCRXaFleX2pbYWpbZDZqI2VkYl9kWyRaWw==
      Fax: +49 251-24665-1

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Neubau Feuerwache am Südfriedhof in Nordhorn
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Es handelt sich um einen nichtoffenen Wettbewerb. Der Wettbewerb ist einstufig und anonym. Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die RPW 2013 zugrunde.
      Das Verfahren wird bei der Architektenkammer Niedersachsen unter der Registriernummer 215-32-17/37 geführt.
      Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VgV vorgeschaltet.
      15 Wettbewerbsteilnehmer, davon 8 gesetzte und 7 zugeloste (nach EU-Bekanntmachung).
      Wettbewerbsaufgabe:
      Aufgabe des Verfahrens ist der Entwurf zum Neubau einer Feuerwache für die Freiwillige Feuerwehr Nordhorn an der Denekamper Straße neben dem Südfriedhof in Nordhorn.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71200000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Wettbewerb ist einstufig und anonym. Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die RPW 2013 zugrunde. Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VgV vorgeschaltet.
      Die Teilnehmerzahl wird auf insgesamt 15 Wettbewerbsteilnehmer begrenzt, davon 8 gesetzte und 7 zugeloste (nach EU-Bekanntmachung).
      Interessenten können sich in einem offenen Verfahren um die Teilnahme bewerben. Sind mehr als 7 Bewerber zur Teilnahme zugelassen, wird von der Ausloberin durch Los ermittelt.
      Eine Bewerbung ist nur mit dem von der Ausloberin ausgegebenen formalisierten Bewerbungsbogen möglich. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer diesen Bewerbungsbogen verwendet und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben, ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Bei einer Bewerbung als Bewerbergemeinschaft ist ein bevollmächtigter Vertreter zu benennen.
      Den formalen Kriterien müssen die Bewerber, wenn sie zum Auswahlverfahren zugelassen werden wollen, ausnahmslos genügen.
      Geforderte Nachweise:
      Ausgefüllter und vom Bewerber rechtsverbindlich unterschriebener Bewerbungsbogen (Antrag auf Teilnahme am Wettbewerbsverfahren).
      Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Architektenkammer (Architekt).
      Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Architekten bzw. Architekten/in Arbeitsgemeinschaften

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 15
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren (DEU)
      2. echtermeyer.fietz_architekten bda, Dortmund (DEU)
      3. hartig meyer wömpner architekten PartG mbB BDA, Münster (DEU)
      4. Lindschulte Ingenieurgesellschaft mbH, Nordhorn (DEU)
      5. Horst Architektur, Stadtlohn (DEU)
      6. kplan AG, Abensberg (DEU)
      7. Pena Architekten, Nordhorn (DEU)
      8. potgeter + werning: architektur gmbh, Nordhorn (DEU)
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Wettbewerbsarbeiten sollen vor allem beurteilt werden in Hinsicht auf:
      — Programmerfüllung (Umsetzung der Konzeption, Raumprogramm, Wettbewerbsleistungen).
      — Architektonische Qualität der Planung (innere und äußere Gestaltung).
      — Erschließung, Funktion und Nutzung.
      — Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit bei der Erstellung und Unterhaltung.
      — Durchführbarkeit im Hinblick auf bauordnungsrechtliche sowie organisatorische Belange.
      Das Preisgericht behält sich vor, Beurteilungskriterien zu erweitern und zu differenzieren.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 10.1.2018
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 12.1.2018 - 12:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Es werden folgende Preise ausgelobt:
      1. Preis: 8 000 EUR
      2. Preis: 5 000 EUR
      3. Preis: 3 000 EUR
      Für Anerkennungen (2): 4 000 EUR
      Summe: 20 000 EUR
      Es bleibt dem Preisgericht vorbehalten, eine andere Aufteilung der Preise vorzunehmen.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Es bleibt dem Preisgericht vorbehalten, eine andere Aufteilung der Preise vorzunehmen.
      Über die Ausschüttung des Preisgeldes hinaus erfolgt keine weitere Kostenerstattung.
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Thomas Berling, Bürgermeister Stadt Nordhorn
      2. Arnold Mönnich, Abteilungsleiter Hochbauamt, Stadt Nordhorn
      3. Lothar Schreinemacher, Stadtbaurat Stadt Lingen
      4. Thimo Weitemeier, Stadtbaurat, Stadt Nordhorn
      5. Milena Schauer, Leiterin Amt für Stadtentwicklung, Stadt Nordhorn
      6. Markus Schlie, Erster Stadtrat, Stadt Nordhorn
      7. Gesche Grabenhorst, Prof. Architektin BDA, Hannover -angefragt
      8. Heiner Farwick, Architekt BDA, Ahaus
      9. Christian Kuckert, Architekt, Münster
      10. Oskar Spital-Frenking, Prof. Architekt BDA, Lüdinghausen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER

      Bewerbungsunterlagen gem. Bewerbungsformular (Anforderung unter MjE2Y1NYX2BdVWlVYh5RYlNYWWRVW2RVXjBkHV9eXFleVR5UVQ==).

      1. Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung (durch Kopie der letzten Beitragsrechnung oder eine Bescheinigung der jeweiligen Architektenkammer, die nicht älter als 1 Jahr ist. (Als Stichtag gilt der Tag der Bekanntmachung.)
      2. Nachweis der Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme von 1 500 000 EUR für Personen- und 500 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden oder entsprechende Deckungszusage einer Versicherung für den Auftragsfall.
      3. Versicherung, dass sich kein weiteres Mitglied der Arbeitsgemeinschaft (Partner, freie Mitarbeiter oder Angestellte) bewirbt, und dass die Bewerberin oder der Bewerber akzeptiert, dass Verstöße hiergegen zum ihrem oder seinem nachträglichen Ausschluss und ggf. dem seiner Arbeit führen.
      Wenn mehr als 7 Bewerbungen die Kriterien erfüllen, wählt die Ausloberin durch Losentscheidung die für die Teilnahme am Wettbewerb zugelassenen Bewerbungen aus. Zusätzlich werden ausreichend Nachrücker ausgelost, die für den Fall einer nicht nachgewiesenen Teilnahmeberechtigung oder einer Absage eines Teilnehmers nachnominiert werden können.
      Es wurden 8 Teilnehmer direkt durch die Ausloberin gesetzt.
      ANLAGE 2:
      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Natürliche Personen, die am Tage der Auslobung.
      — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind; oder.
      — die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt nach §2 NarchtG (auswärtiger Architekt) und Geschäftssitz/Wohnsitz in dem vom EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder in einem sonstigen Drittstaat, sofern dieser ebenfalls Mitglied des WTO-Dienstleistungsabkommens ist haben, oder.
      — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und in einem der v. g. ausländischen Gebietsbereiche ansässig ist; ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie.
      — Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn zu ihrem Geschäftszweck die Erbringung von Planungsleistungen gehört, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und der oder die in der Gesellschaft tätigen Verfasser der Wettbewerbsarbeit die in Ansatz 1 genannten Anforderungen erfüllen.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
      Auf der Hude 2
      21339 Lüneburg
      Deutschland
      Telefon: +49 4131151334
      Internet-Adresse: www.mw.niedersachsen.de
      Fax: +49 4131152943

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      7.12.2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Tender result notice

    maximize

    • Deutschland-Nordhorn: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2018/S 110-251263

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Nordhorn
      Bahnhofstr. 24
      Nordhorn
      48529
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Schopmeyer Architekten BDA
      Telefon: +49 251-24665-0
      E-Mail: MTJxYWZtbmtjd2NwLF9wYWZncmNpcmNsPnIrbWxqZ2xjLGJj
      Fax: +49 251-24665-1
      NUTS-Code: DE

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.nordhorn.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neubau Feuerwache am Südfriedhof in Nordhorn

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-173091
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Es handelt sich um einen nichtoffenen Wettbewerb. Der Wettbewerb ist einstufig und anonym.

      Der Durchführung des Wettbewerbs liegen die RPW 2013 zugrunde.

      Das Verfahren wird bei der Architektenkammer Niedersachsen unter der Registriernummer 215-32-17/37 geführt.

      Der Wettbewerb ist einem Verhandlungsverfahren nach VgV vorgeschaltet.

      15 Wettbewerbsteilnehmer, davon 7 gesetzte und 8 zugeloste (nach EU-Bekanntmachung).

      Wettbewerbsaufgabe:

      Aufgabe des Verfahrens ist der Entwurf zum Neubau einer Feuerwache für die Freiwillige Feuerwehr Nordhorn an der Denekamper Straße neben dem Südfriedhof in Nordhorn.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      Die Wettbewerbsarbeiten sollen vor allem beurteilt werden in Hinsicht auf:

      — Programmerfüllung (Umsetzung der Konzeption, Raumprogramm, Wettbewerbsleistungen),

      — Architektonische Qualität der Planung (innere und äußere Gestaltung),

      — Erschließung, Funktion und Nutzung,

      — Realisierbarkeit, Wirtschaftlichkeit bei der Erstellung und Unterhaltung,

      — Durchführbarkeit im Hinblick auf bauordnungsrechtliche sowie organisatorische Belange.

      Das Preisgericht behält sich vor, Beurteilungskriterien zu erweitern und zu differenzieren.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 238-495156

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
      V.3)Zuschlag und Preise
      V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
      25/05/2018
      V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15
      Anzahl der beteiligten KMU: 15
      Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 0
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Echtermeyer.Fietz_Architekten BDA
      Dortmund
      Deutschland
      NUTS-Code: DE
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Torsten Kiefer Architekten
      Radolfzell
      Deutschland
      NUTS-Code: DE
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Architekten Wannenmacher + Möller GmbH
      Bielefeld
      Deutschland
      NUTS-Code: DE
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 16 200.00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      1., 2. und 3. Preis und 2 Anerkennungen

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
      Auf der Hude 2
      Lüneburg
      21339
      Deutschland
      Telefon: +49 4131151334
      Fax: +49 4131152943
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
      Auf der Hude 2
      Lüneburg
      21339
      Deutschland
      Telefon: +49 4131151334
      Fax: +49 4131152943
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      11/06/2018

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Guarantee

    competitionline is not responsible for mistakes, omissions, interruptions, deletions, defects or delays within a company or in the transmission of disruptions of the communication connection or theft, destruction or changes of the information transmitted by the user or the forbidden access to this information. competitionline is not to be held responsible for technical malfunctions or other problems in computer systems, servers or providers, software, disturbances in emails which result from technical problems or overload of the internet and/or the internet web page of competitionline. Please read our Terms of Use.


Information box

Call for tenders announced 12.12.2017
Result published 12.07.2018
Last updated 12.07.2018
Competition ID 3-286395
Page views 1718





CURRENT RESULTS

Advertisement



Advertisement