loading
  • DE-45525 Hattingen, DE-45525 Hattingen
  • 07/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-240541)

Bahnhofstraße


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07.07.2016 Entscheidung
    Verfahren Ideenworkshop
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 3
    Tatsächliche Teilnehmer: 3
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Verkehr
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen
    Preisgelder/Honorare 21.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Hattingen, Hattingen (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Martin Hoelscher [Vorsitz], Hiltrud Maria Lintel, Jürgen Reuter , Jens Hendrix, Reinhard Korfmann, Wilma Tenfelde, Melanie Witte-Lonsing
    Aufgabe
    Die Stärkung der Innenstadt steht seit Jahrzehnten im Fokus planerischer Bemühungen der Stadt Hattingen. Im Laufe der letzten Jahre konnten für die Innenstadt bedeutende Maßnahmen, wie die Revitalisierung des leerstehenden Hertie-Kaufhauses, der Bau des Reschop-Carrés, der Umbau des ZOB und die Umgestaltung von Fußgängerstraßen in der zentralen Stadtmitte, umgesetzt werden. Das Integrierte Handlungskonzept „Stadtumbaugebiet Historische Innenstadt Hattingen“ aus dem Jahr 2015 lenkt den Blick nun - nach den in der Vergangenheit erfolgreich abgeschlossenen großmaßstäblichen Umbaumaßnahmen - auf die Feinjustierung des entstandenen Stadtgefüges. Dementsprechend wurde bereits die ehemalige Holschentorschule zum „Zentrum für bürgerschaftliches Engagement“ ausgebaut und der Öffentlichkeit übergeben. Als weitere bedeutende innerstädtische Maßnahme sieht das Handlungskonzept eine Priorität in der Umgestaltung der Bahnhofstraße vor.
    In einem Workshopverfahren soll nun ein geeigneter Entwurf entwickelt werden, der die historische Bedeutung der Straße ebenso würdigt wie auch ihre funktionalen Anforderungen erfüllt.

    Die Bahnhofstraße verbindet den alten Bahnhof, der nahe an der Ruhr gelegen ist, mit der Altstadt Hattingens. Diese Straße bildet Ende des 19. Jahrhunderts die Achse einer Stadterweiterung nach Westen. Flussaufwärts grenzt das Gelände der 1854 gegründeten Henrichshütte an, die in Teilen als LWL-Industriemuseum erhalten wurde. Die Bahnhofstraße ist durch gründerzeitliche Bebauung geprägt, die zum Teil in die Denkmalliste und in die Kulturgutliste eingetragen sind. Die Straße weist Defizite in ihrer Gestaltung, Aufenthaltsqualität und Funktion auf. Durch geänderte Verkehrsführung und die Aufgabe des Straßenbahnbetriebs vor Jahren haben sich die verkehrlichen Anforderungen an die Bahnhofstraße verringert. Das breite Straßenraumprofil bietet Chancen, den Straßenraum neu zu ordnen und den Radverkehr besser zu integrieren. Über diese Verbindung soll ein „Neues Tor zur Ruhr“ von der Altstadt zum Ruhrtal und dem LWL-Museum geschaffen werden.

    Die Stadt Hattingen beabsichtigt, die Bahnhofstraße im Bereich zwischen August-Bebel-Straße und Martin-Luther-Straße zeitnah umzubauen. In einem Ideenworkshop sollen sich drei Planungsbüros mit skizzenhaften Vorentwürfen um die weitere Beauftragung bewerben. Es werden Konzepte zur Gestaltung des Straßenraums und darüber hinaus städtebauliche Perspektiven für an die Ruhr anbindende Grundstücke erwartet.
    Informationen

    Jeder Teilnehmer erhält ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 7.000 Euro (zzgl. MwSt.).

    Gesetzte Teilnehmer - DTP Landschaftsarchitekten, Essen
    - reicher haase architekten stadtplaner, Aachen, Dortmund
    - wbp Landschaftsarchitekten, Bochum
    Projektadresse DE-45525 Hattingen
    Adresse des Bauherren DE-45525 Hattingen
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2016
Ergebnis veröffentlicht 27.09.2016
Zuletzt aktualisiert 25.03.2019
Wettbewerbs-ID 2-240541 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 1053





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige