loading
  • DE-18055 Rostock, DE-17242 Seebad Heringsdorf
  • 14.12.2017
  • Ausschreibung
  • (ID 2-278150)

Kunst am Bau Wettbewerb für das Polizeirevier und Kriminalkommissariat-Außenstelle Heringsdorf


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Abgabetermin 14.12.2017, 15:00 Abgabetermin
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Gebäudetyp Feuerwehr, Polizei, Vollzug
    Art der Leistung Kunst
    Baukosten 12.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern, Rostock (DE), Schwerin (DE), Greifswald (DE), Neubrandenburg (DE)
    Aufgabe
    Der Neubau der Polizei Heringsdorf befindet sich im Waldbühnenweg. Der Auslober hat festgelegt, dass die Kunst am Bau auf den öffentlich zugänglichen Teil des Außenbereiches der Liegenschaft beschränkt bleibt. Dabei haben die Künstler zu beachten, dass die Funktionalität des Gebäudes und die Verkehrsflächen nicht beeinträchtigt werden. Zum Außenbereich zählt auch der verklinkerte Fassadenbereich des Polizeigebäudes. Dabei ist zu beachten, dass dort rechts vom Eingang bauseits ein ca. 7 m langes Hinweisschild "Polizei" in Form von Leuchtbuchstaben angebracht ist. Zur Verdeutlichung: siehe die beigefügten Pläne.
    Jenseits des öffentlich zugänglichen Bereiches, befindet sich der Sicherheitsbereich der Polizei. Dieser ist mittels einer Zaunanlage abgetrennt.
    Kunstwerke sollen ein eigenständiger Beitrag zur Bauaufgabe sein, der einen Bezug zur Architektur bzw. zur Funktion des Bauwerks herstellt, auf die Umgebung reagiert sowie durch künstlerische Qualität und Aussagekraft beeindruckt.
    Vor diesem Hintergrund sind zwei Ansätze zur künstlerischen Auseinandersetzung im Außenbereich aus Sicht des Auslobers denkbar.

    1. Regionaler Bezug: Kunst thematisiert die Region / die Örtlichkeit. Unter Bezug auf z.B. Seebad Heringsdorf / Urlaubsinsel / Ostsee / Strand / Möwen etc.

    2.Gebäudebezug: Insbesondere zur Thematik "Nachhaltiges Bauen". Der Neubau wurde als Funktionsgebäude, aber mit deutlichem Schwerpunkt "Nachhaltigkeit" geplant. Beispielhaft seien genannt: Photovoltaikanlage auf dem Flachdach, Fassadenverkleidung oberhalb der Klinker aus ockerfarbenen Basaltlavaplatten, Einsatz schadstoffarmer Baustoffe.
    Informationen

    Das Kolloquium mit Ortsbesichtigung findet somit am 26. Oktober 2017 statt.

    Bekanntmachung

    Adresse des Bauherren DE-18055 Rostock
    Projektadresse DE-17242 Seebad Heringsdorf

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige