loading
  • DE-74653 Künzelsau
  • 12/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-299509)

Stadteingang Stuttgarter Straße in Künzelsau


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12.12.2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 7
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte / Verkehr
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Preisgelder/Honorare 28.200 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Künzelsau, Künzelsau (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Peter Blumhagen, Prof. Kai Haag, Prof. Wolfgang Schreiber [Vorsitz], Matthias Schuster, Elke Ukas, Prof. Jens Wittfoht , Beate Silbereis-Scharf, Prof. Dr. Christina Simon-Phillip
    Aufgabe
    Künzelsau ist die Kreisstadt des Hohenlohekreises im fränkisch geprägten Nordosten Baden-Württembergs, ca. 40 km östlich von Heilbronn. Die Stadt liegt im Kochertal auf 210 bis 435 Metern Höhe. Das Stadtbild wird stark durch die topografischen Gegebenheiten sowie dem Kocher, ein Nebenfluss des Neckars, geprägt. Der Innenstadtbereich liegt im Tal auf ca. 218 Metern. Wichtigste Verkehrsader Künzelsaus ist die Bundesstraße 19, die vom nördlich gelegenen Bad Mergentheim kommt. Richtung Süden hat die B 19 Anschluss an die Bundesautobahn 6 nach Heilbronn im Westen und Nürnberg im Osten.

    Das Areal liegt zentral im Innenstadtbereich direkt an der B 19. Ziel des Verfahrens ist an genannter Stelle einen neuen Stadteingang zu entwickeln. In Verbindung mit dem Rathaus, dem Landratsamt und dem ZOB bildet der Bereich der Bundesstraße 19 Stuttgarter Straße / Konsul-Uebele-Straße zukünftig den zentralen Stadteingang der Stadt Künzelsau. Das Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 5,7 ha und knüpft dabei an die bereits erfolgten Neugestaltungsbereiche Bahnhofstraße/ZOB und die Quartiersentwicklung „An der Stadtmauer“ sowie die Neugestaltung der Hauptstraße an.

    Aufwertungsmöglichkeiten wichtiger Wegeverknüpfungen und Freibereiche sollen dargestellt und eine Planung zur Umgestaltung der Verkehrssituation und Parksituation auf Grundlage einer Verkehrsuntersuchung aufgezeigt werden. Beispielsweise sollen Aussagen zur Umgestaltung des Knotenpunkts Stuttgarter Straße / Konsul-Uebele-Straße / Stettenstraße getroffen werden.

    Als „Visitenkarte“ ist die funktionale und gestalterische Ausgestaltung für die Stadt von besonderer Bedeutung. Im Zusammenhang mit dem geplanten Neubau des Landratsamts soll für diesen zentralen Innenstadtbereich eine gesamträumliche Entwicklungsperspektive formuliert werden.
    Zum Neubau des Ladratsamts: Eine optimale städtebauliche Lösung für das Landratsamt ist zu prüfen und zu benennen. Es wurde von Seiten der Stadt bereits zwei Standorte festgelegt. Ein Standort könnte der Bereich des aktuellen Landratsamtes sein oder aber der Bereich östlich auf einer öffentlichen Parkplatzfläche.

    Neben den städtebaulichen Rahmenbedingungen für den Neubau des Landratsamtes sind mit dem Wettbewerb vor allem die baulichen Entwicklungsmöglichkeiten für heute untergenutzte bzw. zukünftig freiwerdende Areale aufzuzeigen. Ein Ideenteil im Bereich des Kauflandes ist dafür mit vorgesehen.
    Gesetzte Teilnehmer ▪ ARS Architekten und Stadtplaner, Künzelsau
    ▪ Asp Architekten GmbH, Stuttgart
    ▪ harris + kurrle Architekten BDA partnerschaft mbb, Stuttgart
    ▪ motorplan Architekten BDA, Mannheim
    ▪ Thomas Schüler Architekten Stadtplaner, Stuttgart
    Ausstellung Alle Arbeiten werden in der Zeit vom 14.12.2018-06.01.2019 im Rathaus der Stadt Künzelsau öffentlich ausgestellt. Die Ausstellungseröffnung am 14.12 ist um 11 Uhr vorgesehen, danach täglich 8:30 Uhr -18:30 Uhr, Samstag von 09:00 -13:00 Uhr.
    Adresse des Bauherren DE-74653 Künzelsau
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 18.04.2018
Ergebnis veröffentlicht 20.12.2018
Zuletzt aktualisiert 12.02.2019
Wettbewerbs-ID 2-299509 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 569





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige