loading
  • DE-40476 Düsseldorf
  • 03/2020
  • Ergebnis
  • (ID 2-362186)

Gestaltungslösungen für Bestandsimmobilien der LEG-Immobilien Gruppe


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.03.2020 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 14
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Innenräume / Fassadenplanung
    Preisgelder/Honorare 70.000 EUR
    Auslober/Bauherr LEG Wohnen NRW GmbH, Düsseldorf (DE)
    Betreuer NIEMANN + STEEGE+ Gesellschaft für Stadtentwicklung Stadtplanung Städtebau Städtebaurecht mbH, Düsseldorf (DE), Wismar (DE) Büroprofil
    Preisrichter Jutta Albus [Vorsitz], Boris E. Biskamp, Michael Dahmen [Stellvertreter], Markus Rathke [Stellvertreter], Prof. Sigurd Trommer , Thomas Müller, Frank Paulussen-Eckrodt (Stellvertretender Preisrichter),
    Aufgabe
    Entwicklung von Gestaltungslösungen für Teile von Fassaden, Hauseingangsbereiche, Zu-wegungen und Treppenhäuser von Bestandsimmobilien der LEG-Immobilien Gruppe

    Im Rahmen von Großinstandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen investiert die LEG einen Betrag in Höhe von mehr als 150 Mio. EUR p.a. in ihren Gebäudebestand. Hierbei wird zur Nutzung von Skaleneffekten bei wiederkehrenden Leistungen auf technische und architektonische Standard-Lösungen und -Produkte zurückgegriffen. In diesem Zusammenhang soll im Rahmen eines Architekturwettbewerbes nach der Richtlinie für Planungswettbewerbe – RPW 2013 des BMUB – untersucht werden, ob durch neue, kreative Lösungen verschiedene Elemente und Bereiche der LEG-Objekte für die Kundengruppen der LEG bei analogen Kosten passender und ansprechender gestaltet werden können. Hierbei sollen durch eine Mehrzahl beteiligter Architekturbüros unter Wettbewerbsbedingungen duplizierbare und wirtschaftlich passende Gestaltungslösungen entwickelt und von einem Preisgericht bewertet werden.
    Die LEG Wohnen NRW GmbH lobt hierzu einen Wettbewerb aus, mit dem Ziel, einen neuen, zukunftsfähigen „LEG-Immobilien-Stil“ für Bestandsimmobilien zu entwickeln, der im Rahmen zukünftiger Umbau- und Sanierungsmaßnahmen realisiert werden kann. Dabei wird eine typenhafte Entwicklung von Gestaltungslösungen angestrebt, die insbesondere Teile von Fassaden, Hauseingangsbereiche, Zuwegungen und Treppenhäuser umfassen.
    Anhand von drei ausgewählten Immobilien-Typen aus dem Gebäudebestand der LEG sind im Rahmen dieses Gestaltungswettbewerbs ganzheitliche Konzepte zur zukunftsweisenden, nachhaltigen Neugestaltung und Aufwertung von Wohngebäuden aus den 1950er bis 1980er Jahren aufzuzeigen, die insbesondere auch wirtschaftliche Aspekte angemessen berücksichtigen. Hierdurch soll eine nachhaltigere Verbesserung der Attraktivität der LEG-Immobilien mittels einer passenderen Gestaltung einzelner Elemente/Bereiche der Objekte erreicht werden.
    Seitens der LEG wurden aus den im Jahr 2020 zur Modernisierung anstehenden Objekten drei typische Gebäude, welche repräsentativ für den Gesamtbestand der LEG-Immobilien Gruppe sind, als Grundlage für die Konzeption der Gestaltungslösungen innerhalb dieses Wettbewerbs ausgewählt:
    Typ 1: Siedlungshäuser 50-er/60-er Jahre
    Typ 2: Großwohnsiedlungen 60-er/70-er Jahre
    Typ 3: Hochgeschosser 70-er/80-er Jahre

    Ein oder mehrere Preisträger soll(en) für die drei Referenzprojekte mit den noch nicht erbrachten und erforderlichen Planungsleistungen des Leistungsbilds Objektplanung Gebäude und Innenräume nach § 34 HOAI i.V.m. Anlage 10 zur HOAI mindestens aus den Leistungsphasen 2 bis 5 (Leitdetails) beauftragt werden. Ferner sollen diejenigen Preisträger, deren Wettbewerbsarbeiten von der Ausloberin bei weiteren Bauvorhaben zugrunde gelegt werden, eine angemessene Vergütung auch zur Abgeltung der Übertragung entsprechender Nutzungsrechte erhalten.
    Downloads 2019_1203_Bekanntmachung_Gestaltungswettbewerb der LEG.pdf
    Adresse des Bauherren DE-40476 Düsseldorf
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Protected by Copyscape
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 04.12.2019
Ergebnis veröffentlicht 15.07.2020
Zuletzt aktualisiert 15.07.2020
Wettbewerbs-ID 2-362186 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 503