loading
  • DE-83075 Bad Feilnbach, DE-83075 Bad Feilnbach
  • 08/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-194599)

Neuordnung und Gestaltung der Ortsmitte


  • Anerkennung


    Architekten, Stadtplaner
    pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Prof. Dr. Franz Pesch

    Mitarbeit
    Hannes Bäuerle

    Preisgeld
    5.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das Konzept geht auf die örtlichen Gegebenheiten ein in dem der Jenbach als wesentliche Qualität erkannt und mit einem Wasserspielplatz und einer Kneipanlage im Erlebniswert gesteigert wird. Dieses Ziel wird allerdings durch die nahezu vollständige Bebauung und Privatisierung des begleitenden Grünraumes und des ehemaligen Tannenhofgrundstückes konterkariert. Auch das Potenzial das eine Öffnung des „Grünen Bacherls“ bieten würde wird nicht genutzt. Die Gestaltungsvorschläge für die Kufsteiner Str. können nicht überzeugen. Die „Schutzstreifen“ beidseits der Fahrbahn, sind unnötig, verbreitern das Asphaltband und tragen nicht zur Temporeduzierung bei. Die großzügigen Vorflächen vor den Geschäftsgebäuden und der weitest gehende Erhalt der Bäume wird hingegen begrüßt. Die vorgeschlagenen Wegeverbindungen zur Kurklinik und über den Jenbach zum Apfelmarkt sind gute Anregungen, wenn gleich letztere aufgrund der zwischenzeitlichen Bebauung so nicht realisiert werden kann.

    Der neue Dorfplatz erstreckt sich nördlich der Kufsteiner Straße vom Bankgebäude im Westen bis zu einem polygonale ausgebildeten Gebäude im Osten, das alle öffentlichen Nutzungen zusammenfasst, was grundsätzlich begrüßt wird.

    Wie die große Höhendifferenz am Bankgebäude gelöst wird ist leider nicht erkennbar. Davon abgesehen ist die Platzfläche vor dem Rathaus gut nutzbar, die Übergänge zur Kufsteiner Straße und Bahnhofstraße sind stufenlos und auf selbstverständliche Art gelöst. Für den östlich der Bahnhofstraße gelegenen Platzbereich gilt dies nicht : die Stützwand an der Parkierung stört die Topographie, ebenso die Treppenanlage um die Touristeninfo, die dieses Gebäude auf eine Art Podest stellt und dadurch die unangenehme Tieflagen des Hotels noch verstärkt. Das „Hotel am Platz“ steht leider nicht am Platz und wirkt gegenüber dem Rathaus zu massiv. Anlieferung und Stellplätze sind funktional richtig im UG bzw. Norden des Gebäudes angeordnet.

    Der als Alternative zum Hotel dargestellte Vorschlag eines „Apfelzentrums“ passt zum Leitbild von Bad Feilnbach, allerdings liegt derzeit kein konkreter Nutzungsbedarf vor. Die dahinterliegende Fläche als Kurpark zu nutzen und den Minigolfplatz zu erhalten wird positiv gesehen.

    Die Arbeit bietet für Teilbereich gute Anregungen, kann aber gerade in den wichtigen Bereichen Kufsteiner Straße und Ortsmitte nicht ganz überzeugen.


INFO-BOX

Angelegt am 21.08.2015, 10:51
Zuletzt aktualisiert 03.08.2016, 10:54
Beitrags-ID 4-108047
Seitenaufrufe 144