loading
  • DE-91056 Erlangen, DE-90518 Altdorf
  • 01/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-221507)

Wohnbauflächenentwicklung "Am Klosterholz West"


  • Anerkennung

    Skizze

    Architekten
    Maisch Wolf Architekten, München (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Stefan Maisch , Richard Wolf

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München (DE), Berlin (DE)

    Preisgeld
    6.800 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Entwurf zeigt einen konsequenten Grundansatz, aktiven und passiven Schallschutz bewusst gestalterisch auszuformulieren.
    Die Ortsentwicklung Steudach wird maßstäblich entlang der Höhenschichtlinien fortgeführt und fasziniert in seiner städtebaulichen Körnigkeit mit einem angemessenen kräftigen Rahmen.
    Besonders charmant ist die grüne Randausbildung mit Integration der Lärmschutzwälle und der selbstverständlichen Anbindung des Gebiets an die freie Landschaft und den benachbarten Friedhof.
    Die vergleichsweise aufwendige Erschließung versucht den Spagat zwischen Verkehrsberuhigung und Stadtraumgestaltung, wobei die eher städtisch anmutende Ausformulierung kontrovers diskutiert wird zum dörflichen Standort.
    Der Mix der Gebäudetypologie ist zugunsten des Geschosswohnungsbaus verschoben.
    Kritisch wird die Einordnung von Tiefgaragen an diesem Standort eingeschätzt.
    Hier wären niveaugleiche, dezentrale Lösungen wünschenswert.
    Die Verfasser entwickeln bemerkenswert positiv die dörflichen Bebauungsstrukturen zeitgemäß weiter und schlagen ökologisch sinnvoll Holzhäuser vor.
    Dem dörflichen Standort unangemessen wird ein Quartiersplatz mit Promenade eingeschätzt.
    Dem Standort angemessen scheinen Anger und andere Grünstrukturen.
    Der Gesamtentwurf ist eine unaufgeregte, dem Standort und seinem landschaftlichen Kontext sehr angemessene Lösung und besitzt leider deutliche Schwächen im Erschließungssystem.