loading
  • DE-87474 Buchenberg, DE-87474 Buchenberg
  • 06/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-236799)

Neugestaltung Ortsmitte


  • 2. Preis

    Schwarzplan, © METTLER Landschaftsarchitektur

    Landschaftsarchitekten
    Mettler Landschaftsarchitektur, Gossau (CH), Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Gruber Locher Architekten, Bregenz (AT)

    Preisgeld
    10.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Qualität der Bebauung liegt im einfachen kubischen Baukörper, der als Einkaufsmarkt sehr gut zu organisieren ist, allerdings eine hohe Qualität in der Architektur erfordert. Obwohl mit dem großen Baukörper weder Dachform noch Körnigkeit der umgebenden Bebauung aufgenommen werden, ergibt die Situierung des Gebäudes gut proportionierte Räume ums Rathaus. Der Baukörper scheint allerdings zu weit im Süden situiert, wodurch die räumliche Qualität des südlichen Platzes leidet, und eine Enge zwischen Straße und Gebäudeecke entsteht. Die Engstelle zwischen Neubau und Rathaus verlangsamt zwar den Verkehr, schafft aber Zwänge im Geländeverlauf.

    Die Freianlagen sind zu wenig ausformuliert und daher im Falle der Realisierung zu verfeinern und zu konkretisieren. Ziel sollte dabei sein, die Aufenthaltsqualität deutlich zu erhöhen. Die vorgeschlagene Organisation des nördlich liegenden Parkplatzes inklusive der Anlieferung funktioniert nicht, muss überarbeitet und ggf. mit der Neusituierung des Gebäudekörpers abgeglichen werden. Die auf der Nordseite angeordnete Tiefgaragenzufahrt hält den südlichen Platz vom parkenden Verkehr frei, was positiv bewertet wird.

    Die Ausführung der Parkplätze funktioniert nicht mit einer wassergebundener Decke. Die topografische Abwicklung im Bereich der Gebäudeostecke des Lebensmittelmarktes ist nicht ausgearbeitet, ebenso entspricht die Geländedarstellung des Zugangsbereichs zu Sport Frey und des Platzes vor dem Rathaus weder den Gegebenheiten noch den formulierten Anforderungen.

    Die kubische Bauform ermöglicht eine in sich schlüssige und funktionale Erschließung innen wie außen. Der den Parkplätzen zugeordnete Eingang in den Einkaufsmarkt ist der Belebung des südlichen Platzes nicht zuträglich. Eine Verschiebung des Zuganges weiter nach Süden könnte hier Abhilfe schaffen.

    Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind sehr positiv aufgrund des einfachen Baukörpers zu bewerten.

    Insgesamt ist die Arbeit ein positiver Beitrag zur Lösung der Aufgabenstellung, der allerdings an mehreren Stellen nicht leicht zu behebende Schwächen aufweist.


INFO-BOX

Angelegt am 07.07.2016, 15:11
Zuletzt aktualisiert 11.07.2016, 14:10
Beitrags-ID 4-124092
Seitenaufrufe 117