loading
  • CH-8570 Weinfelden
  • 12/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-256534)

Umbau Schwärze-Schulhaus zu drei Kindergartenabteilungen


  • Teilnahme

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Architekten
    roma architektur, Weinfelden (CH)

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Engeler Freiraumplanung AG, Wil (CH)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die öffentliche Quartierspielwiese wird klar und sinnvoll zur Kindergartenanlage abgetrennt. Nördlich dieses Fussweges werden die gemeinsamen Aussenanlagen aller Kindergärten neu angelegt. So ist dieser Spielplatz auch gut öffentlich nutzbar.
    Der Umbauvorschlag schafft für jeden Kindergarten an unterschiedlichen Fassaden eigene Eingänge. Beim Kindergarten im Sous-Sol wird das auf Fensterbrüstungshöhe bestehende Terrain abgesenkt. Die ostseitig neu angelegte Aussenanlage liegt auf Bodenniveau des Kindergartens. Die Glastüren im Hauptraum nützen den Schülern leider nichts, da diese über die Garderobe und somit via Eingang in den Aussenraum gehen. Der tunnelartige Witterungsschutz schafft uneinsichtige und somit problematische Zonen.
    Der südliche Anbau beeinträchtigt die schön strukturierte Fassadengestaltung und bedingt Anböschungen bis auf Erdgeschossniveau. Das Flachdach des Anbaus bildet den Aussenplatz für den mittleren Kindergarten. Mit den anschliessenden grosszügigen Anlagen hat auch dieser Kindergarten einen schönen und eigenständigen Aussenraum. Dieser Kindergarten hat Eingang und Garderobe an der Nordseite. Somit ist der Aussenplatz auch nicht direkt von der Garderobe erreichbar.
    Neben diesem Eingang wird ein Anbau erstellt, womit für den im Obergeschoss liegenden Kindergarten ein gedeckter Aussenplatz geschaffen wird. Im Bereich der steilen Böschung zwischen diesem unteren Platz zur darüber liegenden Terrasse sind gut angelegte Aussenanlagen vorgeschlagen. Dies bedingt enorme Geländeanpassungen. Der oberste Kindergartenraum ist zu klein. Der Zugang zu diesem Kindergarten erfolgt über den heutigen Schulhauseingang mit Windfang.
    Die WC-Anlagen sind durchwegs gut konzipiert und der Lift ist vorteilhaft positioniert. Die drei Kindergärten sind sehr eigenständig. Die Kindergarteninnenräume und das Dachgeschoss sind grossmehrheitlich zweckdienlich konzipiert.
    Drei Anbauten an verschiedenen Stellen mit den damit verbunden Geländeanpassungen wie auch die grosszügigen Aussenlagen sind kostengenerierend. Daher wird das angegebene Kostentotal für die geplanten inneren Umbauten und alle anstehenden Sanierungen kaum genügen.
    Es werden drei eigenständige Kindergärten mit schönen Aussenanlagen geboten. Die Anbauten und die vorgeschlagenen Schutzdächer fügen sich wenig sensibel ein und sprengen den Kostenrahmen.


Anzeige