loading
  • DE-93149 Nittenau, DE-93149 Nittenau
  • 02/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-277491)

Städtebauliche Entwicklung "Angerinsel"


  • ein 2. Preis


    Anzeige


    Landschaftsarchitekten
    toponauten LaGmbH, Freising (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: N-V-O Nuyken von Oefele Architekten BDA, München (DE)

    Preisgeld
    17.350 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Mit einem überraschenden Konzept wird die Angerinsel städtebaulich geordnet und der Stadteingang von Norden her markiert. Drei längsgestellte und charaktervolle gestaltete Bauvolumen gliedern den Freiraum der Angerinsel in eine Abfolge von Platzräumen unterschiedlicher Qualität bis in die Tiefe der Insel. Hierdurch wird in vollkommener Neuinterpretation des Ortes doch eine konzeptuelle Brücke zur ehemaligen Nutzung durch die Konservenfabrik geschlagen.

    Eingestellte Boskette (Bauminseln) bieten grüne Dächer in den Zwischenräumen an, die sich von den Angerstegen bis zu den Regenbrücken erstrecken und hohe Aufenthaltsqualitäten im gesamten Perimeter versprechen. (…)

    Die Baukörper werden in eine extreme Länge gestreckt. Sie strahlen große Ruhe aus und bieten erhebliche räumliche und funktionale Potenziale für die meist erdgeschossig angeordneten öffentlichen Nutzungsbausteine. Auch werden so die wichtigsten Adressen der Insel mit den bedeutenden Programmen klar hervorgehoben. Das Preisgericht diskutiert die formale Nähe der vorgeschlagenen landwirtschaftlichen Strukturen und weist darauf hin, dass nur mit höchst sorgfältiger architektonischer Durcharbeitung der Bedeutung als Haus des Flusses Rechnung getragen. (…)

    lm städtebaulichen Konzept sind Herausforderungen des Lärmschutzes und der Zufahrbarkeit einfach beantwortet, indem mögliche Konfliktsituation durch die Stellung der Bauten und Nutzungsverteilung vermieden werden. (…). Die freiräumliche Haltung zum Kleinen Regen hin erscheint noch ein wenig schematisch, ist in der Konzeption aber überzeugend. Die Anordnung der knapp bemessenen Stellplätze an der Staatsstraße kann bislang nur als Konzeptvorschlag verstanden werden, (…)

    Konzeption, Organisation und Durcharbeitung der architektonischen Bausteine müssen gesondert gewürdigt werden. Die Verfasser bieten vor allem in den beiden östlichen Bauten ein in sich stimmiges Entwurfskonzept an, welches in der gestalterischen Zurückhaltung und strukturellen Sorgfalt einerseits und präzisen Setzungen und Verbindungen zwischen Innen und Außen andererseits auf allen Ebenen klar nachvollziehbar ist und die Angerinsel als Forum für Bürger und Besucher der Stadt Nittenau großzügig neu interpretiert.


INFO-BOX

Angelegt am 08.02.2018, 14:49
Zuletzt aktualisiert 19.02.2018, 22:49
Beitrags-ID 4-151952
Seitenaufrufe 38

Anzeige







Anzeige