loading
  • DE Hamburg
  • 06/2004
  • Ergebnis
  • (ID 2-659)

Neugestaltung des Spielbudenplatzes


  • 4. Preis

    Lageplan

    Landschaftsarchitekten
    plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: WELP von KLITZING | Architekten & Stadtplaner, Braunschweig (DE)
    Modellbauer: Architekturmodellbau Shortcut - Modellbau, Frässervice, Laserservice, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Ein Platz mit zwei Gesichtern

    Der Spielbudenplatz an der Reeperbahn liegt in einem einzigartigen Spannungsverhältnis zwischen der weltbekannten ‚sündigen Meile’ Hamburgs und einem sich schnell entwickelnden innovativen Büro-, Wohn- und Vergnügungsviertel. Deshalb erhält der Platz zwei Gesichter: Tagsüber präsentiert er sich in schlichtem, modernen Design. Nachts erwacht er zum Leben und wird zur Bühne für Nachtschwärmer. Er spiegelt und verstärkt das ihn umgebende Leben.

    Der Platz soll sich wie eine Korsage über einen Körper wölben. Über den Abfahrten zu einer Tiefgarage reißen die ‚Nähte’ auf und die Oberfläche faltet sich zur Überdachung. Es entsteht eine plastische, aufregende und anregende Fläche. Nachts spiegeln sich die Lichter der umgebenden Straßen-, Gebäude- und Reklamebeleuchtung in der glänzenden, geschliffenen Asphaltdecke.
    Das Viertel ist im ständigen Wandel. Deshalb soll statt fester Aufbauten oder Installationen eine freie Fläche entstehen, eine offene Bühne, die dazu anregt, sie sich anzueignen, zu experimentieren und zu träumen, und sie immer wieder neu zu bespielen.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am
Zuletzt aktualisiert 26.08.2011, 11:02
Beitrags-ID 4-1528
Seitenaufrufe 164