loading
  • DE-83024 Rosenheim, DE-83022 Rosenheim
  • 04/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-289444)

Quartier Lena-Christ-Straße in Rosenheim


  • Engere Wahl


    Landschaftsarchitekten
    HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten GmbH, München (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: N-V-O Nuyken von Oefele Architekten BDA und Stadtplaner PartGmbB, München (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die maßstäbliche Einfügung der konsequenten Zeilenbebauung überzeugt. Spannungsvolle Raumfolgen entstehen dadurch nicht. Der Punktförmige Baukörper an der Pfaffenhofener Straße vermittelt gut zu den westlichen Wohnanlagen und der Fachhochschule, liegt aber zu Nahe an der östlich gelegenen Zeile.
    Die sympathische durchgänige Höhenentwicklung mit vier Geschossen überzeugt auch in der ruhigen und klaren Fassadengestaltung.

    Die zwischen den Wohnzeilen liegenden Wohnhöfe sind durch die deutlich zu engen Gebäudeabstände erheblich verschattet. Es werden insgesamt zuviele einseitig belüftete
    Wohnungen angeboten.

    Die zwei klar getrennten Tiefgaragen werden positiv gesehen, die zwei Ab- und Ausfahrten von der Lena-Christ-Straße führen zu Lärmschutzproblemen mit der südlichen Nachbarbebauung.

    Der nördliche Zeilenriegel entlang der Wetserndorfer-Starße liegt extrem nahe an der lärmintensiven Achse. Es werden zwei Grundtypologien angeboten. Zum einen ein Laubengangtyp entlang der Westerndorfer-Starße, zum anderen tiefe Gebäuderiegel mit innenliegenden Treppenhäusern. Dadurch liegt die Anzahl der Erschließungskerne im oberen Bereich.

    Die Feuerwehrzufahrt für die nördlichen Zeilen sowie die Zufahrt zu den Besucherstellplätzen liegt auf Hochschulgrund und kann nicht akzeptiert werden.
    Die Anleiterbarkeit über die Wohnhöfe ist ungeklärt, ein Nachweis einere anderen Grundrisstypologie im 3. OG wird nicht geführt.