loading
  • DE-04275 Leipzig
  • 08/2018
  • Ergebnis
  • (ID 2-303625)

Studienpreis „Konrad Wachsmann 2018“


  • ein 1. Preis

    © Justus Laurenz Schäfer

    Anzeige


    Projekt
    Gebietsvinothek 51° - Saale-Unstrut

    Studenten (allgemein)
    Justus Schäfer

    In Zusammenarbeit mit:
    Universitäten / Hochschulen: FH Erfurt, Erfurt (DE)

    Preisgeld
    500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Dem Verfasser gelingt es auf sehr spannende Weise die Vinothek in die Ruine, im Kontext der Schlossanlage Neuenburg einzufügen. Das neue Gebäude zeigt sich mit drei großen Öffnungen sehr selbstbewusst und eigenständig über den alten Mauern, und bleibt dennoch maßstäblich angemessen, ohne die bestehende Anlage zu dominieren. Eher eröffnen es neue Ausblicke und Perspektiven, die in Verbindung mit dem köstlichen Gut des Weines, die Schlossanlage bereichert. Es entsteht eine interessante Bedingtheit zwischen alt und neu, die Kontrast und Verbindung in einem darstellt. Wie ein Parasit lebt das neue Gebäude in der verfallenen Ruine indem es über drei Geschosse ein Raumkontinuum entwickelt, in welchem das Raumprogramm gut strukturiert und erlebnisreich seinen Platz findet. Aus einem inneren Zentrum entwickelt sich das Gebilde über unterschiedlichste Raumqualitäten und zeichenhafte Arme, die über die Mauer kragen und den Blick über die Landschaft, in die Weinberge und auf die Schlossanlage ermöglichen. Die angebotenen Raumvolumen liefern dem Besucher ganz verschiedene Atmosphären und sinnliche Erfahrungen. Von offenen Patios im Zwischenraum zur Ruine, über die sich verwebenden Lufträume im Inneren oder das begehbare Dach auf dem Hauptraum. Zeichenhaft wird das neue Inlay zum Ziel touristischer Aktivität. Durch seine strukturlose homogene Erscheinung tritt es in den gelungenen Kontrast zum starken Relief des Bruchsteinmauerwerks des Bestandes. Die Darstellungen und deren grafische Anordnung werden von der Jury besonders gelobt. Sie sind gut lesbar und atmosphärisch sehr gelungen. Die Zeichnungen vermitteln gut den Charakter des Gebäudes und machen einen neugierig auf den ausgezeichneten Entwurf.


Anzeige