loading
  • Sieger Nach Überarbeitung

    Lageplan

    Landschaftsarchitekten
    LA.BAR Landschaftsarchitekten bdla, Berlin (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Eike Richter , Rüdiger Amend

    Mitarbeit
    Katrin Jacob, Mario Ackermann

    Erläuterungstext
    Die versteckte Lage des Spielplatzes am Rande des Viktoriaparks und die ehemalige Gärtnerei auf dem Gelände des Vertiefungsbereichs inspirierten uns zu der Idee des Themenspielplatzes ‚Vikis Garten’:

    Die kleine Viktoria (Viki) öffnet die Tür zu einem alten verwunschenen Garten. Sie klettert in einem alten Baumhain, tanzt über Seile, findet Reste eines alten Labyrinths, ruht sich aus auf den Rasenterrassen, entdeckt einen halb verfallenen Schuppen und schiefe Baumhäuser, schöpft Wasser aus einem Brunnen springt über alte Bewässerungskanäle, sie findet geheimnisvolle Kisten, einen verfallenen Blumenladen, einen alten Schuh und allerlei skurrile Dinge mehr.....

    Die spielenden Kinder begleiten Viki anhand altersspezifischer Spielangebote auf ihrer Entdeckungstour durch den Garten. Wie bei der Neuordnung des Spielplatzes, verfolgen wir auch bei dem Umgang mit dem Bestand an Spielgeräten das Ziel, Bewährtes und Beliebtes zu erhalten und durch neue Elemente und Spielmöglichkeiten zu ergänzen. Entsprechend der räumlichen Zonierung wird der Spielplatz in 3 Bereiche unterschiedlicher Spiel- und Erlebniswelten untereilt.

    Der Vertiefungsbereich (Altersschwerpunkt 6-18 Jahre):
    Im Vordergrund steht hier das Sich-Ausprobieren, Sich-Messen, Sich-vor-den-Anderen-Produzieren und -Darstellen.
    Ein Kletterhain mit vielfältigen Kletter- und Hangelwegen auf verschiedenen Höhenniveaus, mit Kletternetzen und einem Baumhaus mit Blick auf den Sportplatz, die vorhandenen Schaukeln und ein Wand-Labyrinth aus Holz zum Klettern, Verstecken, Fangen etc. werden in die Gestaltungsidee integriert.

    Der Zentrale Spielbereich (Altersschwerpunkt 3-12 Jahre):
    Neben dem Bestand an „klassischen Spielgeräten“ (Wippe, Wackeltier, Kletterstangen) wird hier die Phantasiewelt der Kinder angeregt, sie finden Inspiration zu Rollenspielen, die Entdeckerlust wird geweckt.
    Wasser und Matschplatz:
    Über eine Schwengelpumpe fördern die Kinder das Wasser in ein kleines, erhöhtes Bassin. Von hier verteilt sich das Wasser auf das Netz der „Kanäle“. Mit Steinen und Sand können die Kinder den Lauf des Wassers beeinflussen. Als Inspiration dienten uns hierzu die Faladj-Kanäle der arabischen Halbinsel.
    Spielkistenplatz:
    Die Kinder können auf und über die Kisten hüpfen und klettern. Trampolin, Nestschaukel, Hängematte und Kinderrutsche sind in dieses Kistenensemble integriert. Opas Blumenladen regt zu Rollenspielen an und greift die beliebten Spielthemen Kaufmannsladen sowie Haus = Geborgenheit, Rückzug, Sich-Verstecken auf. Vorhandene Spielgeräte werden neu angeordnet und mit einem Farbanstrich versehen.

    Der nördliche Spielbereich:
    Dieser Bereich ist für Bewegungs- und Ballspiele gedacht, gestalterisch vom Themenspiel Vikis Garten abgesetzt und in zwei Bereiche (Tartanbelag) gegliedert. Westlich: Tischtennisplatten, Östlich: Ball- und Hüpfspiele (Balltrichter, Minitor für Kleinkinder, Trampoline). Für die Größeren ist ein Streetsoccerplatz auf dem heutigen Bolzplatz angedacht.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 27.05.2009, 16:29
Zuletzt aktualisiert 25.07.2010, 11:29
Beitrags-ID 4-31824
Seitenaufrufe 331