loading
  • Preisgruppe B

    Lageplan

    Landschaftsarchitekten
    kübertlandschaftsarchitektur, München (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Horst Kübert, München

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Claudia Fischer Architekten, München (DE)

    Erläuterungstext
    Das gesamte Quartier wird intensiv durchgrünt und an die öffentlichen Grünflächen im Norden und Westen angebunden.
    Die einzelnen Teilbereiche werden über einheitlich wiederkehrende Motive der Freiraumgestaltung - die Vorgartenzone, die Privatgärten und die gemeinschaftlichen Grünflächen zusammengebunden.

    Vorgartenzone und Privatgärten liegen wie die barrierefrei erschlossenen Gebäude-
    zugänge auf Straßenniveau. Die gemeinschaftliche Grünfläche wird um ca. 45 cm abgesenkt sowie mit Sitzmauern und prägnanten Rasenböschungen eingefasst.
    Im Teilbereich ´WA 1 Nord´ liegen aufgrund der Erschließungssituation sämtliche Freiflächen auf Straßenniveau.

    In den Vorgärten werden unterschiedliche Kleinbäume wie Felsenbirne, Zierapfel und Rotdorn zur Identifikation des jeweiligen Teilbereichs gepflanzt.
    Als Einfriedungen sind geschnittene Hecken und begrünte Mauerscheiben vorgesehen.
    Fahrradstellflächen und Bewegungsflächen vor den Müllräumen erhalten versickerungsfähige Beläge, die Hauszugänge werden mit Betonplatten belegt.

    Die Privatgärten mit einer Tiefe von 5 Metern werden mit Terrassen, Sichtschutz-
    elementen und einer lockeren Bepflanzung aus Sträuchern, Stauden und Gräsern ausgestattet.
    Die einzelnen Gebäudeabschnitte erhalten treppenhausbezogene Vorplätze zur
    gemeinschaftlichen Nutzung.

    Die gemeinschaftlichen Grünflächen werden über wassergebundene Wege erschlossen. In diesen Bereichen werden Feuerwehrzufahrten und -aufstellflächen in Schotterrasen vorgesehen.
    Kinderspiel ist auf der gesamten Fläche möglich - der zusammenhängenden Rasenfläche mit Spieleinrichtungen und der modellierten Kiesfläche, die einen Puffer zu den Privatgärten darstellt.
    Die erhöhte ´Rasenskulptur´ wird in lockerer Anordnung mit Großbäumen überstellt.

    Im Teilbereich ´WA 1 West´ findet die modellierte, öffentliche Grünfläche in der klar begrenzten, baumüberstandenen ´Rasenskulptur´ ihren Abschluss.

    Die dachbegrünten Tiefgaragenzufahrten sind im ´WA 2´ und ´WA 3´ an der Ostseite der gemeinschaftlichen Grünfläche angeordnet. In den Teilbereichen ´WA 1 Nord und West´ werden die Tiefgaragen über eine Zufahrt vom Ackermannbogen aus erschlossen.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.