loading
  • DE-76726 Germersheim
  • 08/2010
  • Ergebnis
  • (ID 2-37759)

Integrierte Gesamtschule Rheinzabern


  • 3. Preis


    Architekten
    HEID + HEID ARCHITEKTEN BDA PartmbB vormals Bernhard Heid Architekten BDA, Fürth (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Volker Heid , Wolfram Heid

    Mitarbeit
    Daniel Borm, Thomas Hopfgartner, Thomas Schneider, Thomas Strätz

    Preisgeld
    7.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Städtebaulich konsequent wird der bestehenden Schule auf der Nordseite ein neues
    lang gestrecktes Eingangsgebäude vorgelagert. Erdgeschossig werden hier sinnvoll
    die zentralen Funktionen wie Mensa, Mehrzweckraum und Bibliothek angeordnet.
    Allerdings ist durch die längliche Anordnung der Räume eine zusammengeschaltete
    Nutzung der Bereiche nur bedingt sinnvoll.
    An den nördlichen Eingangsbau werden kammartig sowohl der Gebäudebestand als
    auch die weiteren Raumeinheiten in Richtung Westen angeschlossen. Mit dieser
    Kammtypologie entstehen einerseits themenbezogene Werkhöfe, andererseits
    allerdings auch sehr lange Wege durch die einzelnen Gebäudebereiche bis hin zum
    zentralen Schulhof im Südosten.
    Im Bestand wird das vorhandene Atrium als Außenraum erweitert, ohne dass sich
    dabei im zentralen Innenraum eine auch bei schlechtem Wetter nutzbare Aufenthaltsfläche
    ergibt.
    Die Fassadengestaltung, gerade der neuen lang gestreckten Haupteingangsfassade,
    ist wenig überzeugend.
    Die Gestaltung der Außenanlagen geht über die Verwendung von eher zufällig verteilten
    Platzhaltern nicht hinaus und entspricht nicht dem Anspruch an eine gegliederte
    Ausbildung. Eine ordnende Klärung der Eingangssituation wäre zudem
    wünschenswert.
    Insgesamt liegt die Arbeit im wirtschaftlichen Bereich über dem Durchschnitt und lässt
    eine ökonomische Gebäudeunterhaltung erwarten.