loading
  • DE-50679 Köln
  • 03/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-90514)

Neubau einer Grundschule mit Zweifachsporthalle


  • Anerkennung

    © v-architekten.com

    Architekten
    v-architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Jan Hertel , Michael Scholz , Markus Kilian , Prof. Diana Reichle , Tim Denninger

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: club L94, Köln (DE)
    Bauphysiker: knp. bauphysik GmbH, Köln (DE)

    Erläuterungstext
    IDEE
    Eindeutige und attraktive Mitte als Orientierungspunkt
    Klare Aufteilung in 3-Flügel mit Cluster-Foren als Anker

    STÄDTEBAULICHES KONZEPT
    Der Neubau schafft als erstes Gebäude auf der Gemeinfläche Sürther Feld eine Art Koordinatensystem und bildet im Zusammenspiel mit der Magistrale eine eindeutige Adresse.
    Ein 3-flügelige Baukörper mit einer zentralen Aula als zentrale Mitte bildet zur Magistrale einen Rücken mit markantem Eingang aus und öffnet sich mit den Flügeln zu einem großzügigen Schulhof. Die Höhenstaffelung betont die Eingangssituation und schafft einen markanten Auftakt in das neue Sürther Feld. Im Süden wird das Schulgrundstück geschützt mit einem begehbaren Lärmschutzwall zum Spielen für die Kinder.

    RÄUMLICHE ORGANISATION UND FUNKTIONALITÄT
    Leichte Orientierbarkeit und übersichtliche Anordnung der Funktionsbereiche erscheinen uns für die Ernst-Moritz-Arndt-Schule von sehr großer Bedeutung. Eine eindeutige Mitte als markante Aula bildet das Herz der Schule. Von hier aus sind alle Funktionsbereiche und die Aussenflächen direkt und übersichtlich erreichbar.


    Mitarbeiter:
    Carlota Estaun Martinez, Dipl. Ing., Marc Knechtges, Architekt, Fabio Galicia

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.