loading
  • DE-10707 Berlin
  • 06/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-99317)

Neubau des Oberstufenzentrums Chemie, Physik, Biologie


  • Anerkennung


    Landschaftsarchitekten
    Hager Partner AG, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten, Berlin (DE), Stuttgart (DE), Köln (DE), Dresden (DE), Wrocław (PL), Erlangen (DE), Berlin (DE)
    TGA-Fachplaner: Ingenieurgesellschaft Zimmermann mbH, Berlin (DE)
    Modellbauer: Architekturmodellbau Shortcut - Modellbau, Frässervice, Laserservice, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Freiraumkonzept

    Der Schulcampus wird von einem starken grünen Rahmen aus Bäumen, Wiesen- und Rasenflächen eingefasst. Der Rahmen ist die Abgrenzung des Schulgeländes zum Umfeld und betont durch seine Öffnung im Süden die Orientierung des Schulcampus an den Verbindungsweg und umfasst das kompakte orthogonal ausgerichtete Schulfeld mit Schulgebäude, Sporthalle und Freiflächen unterschiedlicher Funktionen.
    Auf dem Vorplatz vor dem Schulgebäude werden alle ankommenden Schüler gesammelt. Den Haupteingang betonen zwei lange Sitzbänke, die zum Verweilen einladen. Dahinter liegen Fahrradstellplätze und eine Wiesenfläche. Im Hof befinden sich der Außenbereich des Cafés mit Bäumen und Bänken sowie eine grüne Pflanzinsel mit Sitzfläche. Tritt man unter dem Gebäude hindurch, erreicht man den Pausenhof mit Gymnastikwiese, Volleyballfeldern und einer großen multifunktional nutzbaren Platzfläche, die vor allem als Pausenbereich dient.
    Rundherum umfasst der grüne Rahmen, bestehend aus Bestandsbäumen und Neupflanzungen im Wechsel mit extensiven Rasen- und Wiesenflächen, den Campus. Ein schmaler Kiesweg mäandriert durch den Gehölzsaum und bildet kleine Plätze mit Bänken aus. In den Rahmen integriert sind ebenfalls die sieben PKW-Stellplätze, einige Fahrradständer, das Spielfeld und das Biotop.
    Ein Hain mit blühenden Heistern bildet das außenräumliche Gelenk zwischen Sporthalle und Schulbau. Im Schatten des Hains befinden sich Fahrräder und weitere Freiflächen des Cafés. Baumreihen und Bänke im Efeuweg verbinden den Campus mit der Lipschitzallee und dem südlichen Efeuweg

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 03.07.2012, 13:01
Zuletzt aktualisiert 27.08.2013, 15:12
Beitrags-ID 4-56275
Seitenaufrufe 136