loading
  • DE-32584 Löhne
  • 01/2002
  • Ergebnis
  • (ID 2-3206)

Neubau der Feuerwehr und Rettungswache


  • 1. Preis

    Lageplan

    Landschaftsarchitekten
    Lohaus · Carl · Köhlmos PartGmbB Landschaftsarchitekten · Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: architekten prof. klaus sill, Hamburg (DE)

    Preisgeld
    14.316 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Arbeit überzeugt durch eine klare Disposition sowohl für das
    Grundstück als auch für das Gebäude selbst: die Verkehrsführung
    auf dem Grundstück ist ohne Beanstandung, der einfache, linear
    entwickelte Baukörper gliedert das Grundstück in drei eindeutig ih-
    rer Nutzung zugeordneten Bereiche (Betriebshof mit Umfahrt,
    Grünfläche an der Westgrenze für Übungen, Sportaktivitäten,
    Parken, grüner Bereich um das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr
    / 2. Bauabschnitt).
    Das Raumprogramm ist bis auf den Technikraum und den Raum für
    das Notstromaggregat erfüllt. Die funktionalen Anforderungen sind
    voll eingehalten, die zentrale Lage der Ruheräume sowie die
    Wegführungen werden insbesondere begrüßt. Die räumliche
    Qualität wird in starkem Maße von den Patios im 1. Obergeschoss
    bestimmt, die zur Optimierung der Orientierung und der
    Arbeitswege beitragen sowie zur Belichtung der Fahrzeughallen.
    Die Fassaden sind lebendig gegliedert, bedürfen in einigen Punkten
    jedoch einer Überarbeitung.
    Zu den ökologischen Anforderungen werden Aussagen zu den
    Fassadenmaterialien, Dachausbildung als extensiv begrüntes Dach
    und zum Niederschlagswasser gemacht. Insbesondere sind in diesem
    Zusammenhang die verhältnismäßig großen Flächen zu erwähnen,
    die als Grünflächen ausgebildet werden.
    Auf Grund der klaren und rationalen Konstruktion sind günstige
    Herstellungskosten zu erwarten. Das Verhältnis Nutzfläche /
    Verkehrsfläche / Konstruktionsfläche ist sehr günstig, ebenso das
    Verhältnis von Bruttorauminhalt zu Nutzfläche.