loading
  • DE-47475 Kamp-Lintfort
  • 10/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-127005)

Masterplan Bergwerk West Kamp-Lintfort


  • 1. Rang

    kein Bild vorhanden
    sonstige Fachplaner
    BDC Consulting GmbH & Co. KG, Oberhausen (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Stadtplaner: SPAP// Architektur / Stadt / Landschaft _ BDA DASL, Dortmund (DE)
    Landschaftsarchitekten: Büro Drecker, Bottrop-Kirchhellen (DE), Halle (DE), Hannover (DE)
    Verkehrsplaner: Planungsgruppe MWM - Städtebau - Verkehrsplanung - Tiefbau, Aachen, Aachen (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der grundsätzliche Entwurfsansatz der Arbeit – Nutzung der östlichen Bahntrasse und Bildung von vier Clustern – wird sehr positiv bewertet.
    Die vorgeschlagene Lage der Bahn eröffnet für die Neubebauung auf dem ehemaligen Zechengelände hohe Standortqualitäten (Blickbeziehung zum Grün). Die Cluster lassen differenzierte und marktgerechte Quartiersbildungen zu; hierin liegt auch der besondere Beitrag der Arbeit.
    Kontrovers wird das vorgeschlagene ‚Ausufern’ der Bebauung in den Park diskutiert, da eine solche Option auf längere Sicht nicht umsetzbar erscheint. Als gelungen wird der Vorschlag zur stufenweise Entwicklung mittels der „Natur auf Zeit“- Strategie angesehen.
    Ein schöner Gedanke ist die Integration von Wasserelementen in die Gestaltung der Außenräume. Allerdings erscheint die Dimensionierung deutlich überzogen, hier sind lediglich kleinere, lineare Wasserläufe realistisch. Die technische Umsetzung mit Speisung aus der Goorley ist nicht darstellbar.
    Die vorgeschlagene Ausprägung des Parks kann nicht überzeugen; dies betrifft insbesondere die Kleinteiligkeit der Wegeführung. Weiterhin bedürfen die gezeigten Querungen der Bahntrasse einer detaillierteren Betrachtung; die Unterführung der Bahn wird in Frage gestellt.