loading
  • DE Augsburg
  • 12/2005
  • Ergebnis
  • (ID 2-3459)

Realisierungswettbewerb "Stadtmarkt"


  • 4. Rang Ankauf

    \'Gasse\' und \'Piazetta\' mit Blick zum Haupteingang der Markthalle -------------------------------------------------- Lageplan (Oms. 1.500) -------------------------------------------------- Ausschnitt Markthalle (Oms 1.200)

    Landschaftsarchitekten
    terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: wich architekten, München (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Arbeit schlägt ein geordnetes System von modularen Marktständen vor, die den Bezug zu den vorhandenen Gebäuden aufnehmen. Als positiv wird empfunden, dass der Bauernmarkt von Festeinbauten freigehalten wird und einen wohltuenden räumlichen Abschluss im Nordwesten findet. Auch die Anlieferzone vom Ernst-Reuter-Platz wird räumlich angenehm gefasst.

    Vorteilhaft für das Marktgeschehen ist die zweiseitige Verkaufsmöglichkeit der Marktstände und die Durchlässigkeit zwischen den Ständen. Positiv wird die Aufweitung des Zugangs zum Parkhaus vermerkt.

    Das vorgeschlagene modulare System ist funktionstüchtig. Die einheitliche Materialwahl des Gesamtmarktes wird anerkannt. Das Granitgroßsteinpflaster ist jedoch im Hinblick auf die Benutzbarkeit durch Kunden und Beschicker und auf die Reinigungsnotwendigkeiten nur bedingt geeignet. Die Baumpflanzung vor der Marktgaststätte wird als Bereicherung empfunden. Die Baumzeile vor dem Stadtarchiv kann angesichts der Qualität des Gebäudes nicht überzeugen. Die Entsorgungseinheit wird im Grundriss nicht nachgewiesen.

    Die vorgeschlagenen Maßnahmen sind in Abschnitten zu realisieren, das gilt auch für die Nordseite der Fischgasse.

    Insgesamt liegen die vorgeschlagenen Maßnahmen im wirtschaftlich eher aufwendigen Bereich.