loading
  • 1. Preis


    Landschaftsarchitekten
    terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: SPREEN ARCHITEKTEN, München (DE)

    Erläuterungstext
    Die Berufsakademie hat im städtischen Leben der Stadt Heidenheim eine herausgehobene Bedeutung. Der Neubau wird durch die prägnante selbstbewusste Gestalt und seiner Höhe dem Anspruch eines zukunftsweisenden Bildungsstandortes gerecht. Am nördliche Rand der Innenstadt und in der Nähe des Bahnhofes ist die Berufsakademie von weit her sichtbar und ist Anziehungspunkt und Bildungsstätte für viele junge Studierende aus Heidenheim und der Region. Die Konzentration der Baumasse fördert eine sehr intensives Lernumfeld. Durch die offene Struktur im Inneren wird eine sehr kommunikative Atmosphäre geschaffen die konzentriertes Arbeiten und einen intensiven Austauch vonLehrenden und Studierenden fördert.
    An jeweils einer Gebäudeecke werden zwei Geschossen durch einen grossen Luftraum miteinander verbunden, Tagesicht gelangt in Mittelzone.
    Die obersten zwei Geschossen haben einen offenen Innenhof. Es entstehen vier zweigeschossige Einheiten die untereinander durch grosszügige Treppen und drei Grossraumaufzüge miteinander verbunden sind. Den zweigeschossigen Bereiche sind öffentlicheren und grossen Nutzungsbereichen, wie Foyer, Cafeteria, Bibliothek und Klausurensaal vorbehalten. Durch die Höhe des Gebäude sind interessante Ausblicke auf die Stadt und Umgebung ermöglicht.
    Der kompakte Baukörper lässt den Grossteil des Geländes unbebaut, dieser kann zum Erholen und Studieren im Freien genutzt werden.
    Die Stellpätze sind unter Bäumen, im Wesentlichen entlang der Bahngleise, in lockerer Abfolge angeordnet. Eine Erweiterung der Berufsakademie oder eine anderweitige Auslastung des Grundstückes bleibt auf vielfältige Weise möglich.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.