loading
  • DE-10179 Berlin
  • 02/2014
  • Ergebnis
  • (ID 2-146957)

Urban Living / Neue Formen des städtischen Wohnens


  • Teilnahme - Grundstück Am Mühlenberg/Meraner Straße (Tempelhof-Schöneberg)

    Perspektive Sportzentrum, © die Baupiloten BDA

    Architekten
    die Baupiloten BDA, Berlin (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Prof. Susanne Hofmann

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE)

    Erläuterungstext
    Aging-In-Neighborhood

    Aging-in-Neighborhood ist als ein generationenübergreifendes Zusammenleben konzipiert, in dem Senioren, Alleinstehende, jüngere und ältere Familien, Kinder, Jugendliche und Studierende voneinander profitieren, sich austauschen, unterstützen und gleichzeitig unabhängig leben können. Das Co-Housing, das gemeinschaftliche Zusammenleben, kann durch die gemeinsam genutzten Einrichtungen, Flächen, Ressourcen, Unterhaltungen/ Instandhaltungen und eventuellen Eigenleistungen und Diensten beträchtliche Einsparungen ermöglichen. Es fordert jedoch die konventionelle Vorstellung von Privatheit heraus: Das Zuhause sickert in die Hausgemeinschaft und in die Nachbarschaft!

    Wohnungsbaugesellschaften, die städtische Verwaltung und Architekten sind von den gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen des Co-Housings gefordert die Schwellen zwischen Zuhause, Nachbarschaft, Haushalt und Stadt auszutarieren und zu entwerfen. Das gemeinschaftsorientierte Projekt „Aging-in-Neighborhood“ wird soziales Denken und nachbarschaftlichen Austausch fördern und letztendlich die Identifikation mit dem Wohn- oder Arbeitsumfeld, wovon wiederum die gesamte Nachbarschaft profitieren kann, stiften.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 18.02.2014, 14:49
Zuletzt aktualisiert 10.03.2014, 16:40
Beitrags-ID 4-80893
Seitenaufrufe 382