loading
  • AT-1020 Wien
  • 01/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-179231)

Wohnhaus und Polizei-Inspektion


  • 1. Rang Gewinner


    Architekten
    einszueins architektur ZT GMBH, Wien (AT) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Konzeption, ein villenartiges Gebäude mit zwei getrennten Bauteilen über einem EG-Sockel vorzuschlagen, wird hinsichtlich der Maßstäblichkeit und der Qualität der Wohnungen positiv beurteilt. Grundsätzlich zeigt die Interpretation in städtebaulicher Hinsicht eine stimmige Reaktion auf die anschließenden Bauten, auch den Rundbau an der Langobardenstraße.
    Aus der konsequenten Teilung in zwei Bauteile wird eine überzeugende innere Struktur generiert. Weitgehend alle Wohnungen werden über Eck angeordnet und können entsprechend belichtet und belüftet werden. An der Langobardenstraße wurde darauf geachtet, möglichst keine Schlafräume zur Straße zu orientieren.
    Das Erschließungskonzept wird als attraktiv gewürdigt, da sie im EG mit einem durchgesteckten Foyer großzügig ausgebildet wird und in den Obergeschoßen kurze, natürlich belichtete Gänge vorgesehen sind.
    Zu überprüfen ist teilweise die Anzahl der größeren Wohnungen.
    Die kompakte Anordnung der Polizei-Inspektion im EG wird durch die Situierung diverser Polizei-Nebenräume im 1. UG funktionell gelöst.


INFO-BOX

Angelegt am 09.02.2015, 19:06
Zuletzt aktualisiert 04.03.2015, 11:30
Beitrags-ID 4-98643
Seitenaufrufe 63