modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 05/2007

Landesgartenschau Aschersleben 2010

Herrenbreite

Herrenbreite

4. Preis

ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

Vom Samenkorn zur Bl├╝te
Landesgartenschau Aschersleben 2010

Aschersleben verharrte ├╝ber lange Strecken - DDR-Zeit, Wende, Nachwendezeit - in seiner Entwicklung in einer Art Winterschlaf. Das Konzept f├╝r die Landesgartenschau 2010 kn├╝pft an die Bl├╝tezeiten der Stadt im Mittelalter, w├Ąhrend der Gr├╝nderzeit und an die zahlreichen Initiativen der Stadtv├Ąter und engagierten B├╝rger in den letzten Jahren an. Mutige entdeckten das Potential der Stadt wieder und legten viele neue Samenk├Ârner, die bereits keimten und zur Bl├╝te gelangten. Eine wachsende Zahl von Arbeitspl├Ątzen, die sanierte Altstadt mit ihren historisch wertvollen Bauten und der Fu├čg├Ąngerzone, der R├╝ckbau von Geb├Ąuden, neue Verkehrsf├╝hrungen, tempor├Ąre Kunstausstellungen und die Konzentration auf die Mitte der Stadt sprechen f├╝r einen erfolgreichen Neubeginn. Es gilt, weitere Samenk├Ârner - die Parks der Stadt - zum Keimen, Wachsen und zur Bl├╝te zu bringen. Interessante Freizeitangebote, menschenw├╝rdig gestaltete Orte und Parks erm├Âglichen, dass die B├╝rger der Stadt ins Gespr├Ąch kommen und f├╝r die selbstst├Ąndige, aktive Gestaltung ihres Lebens motiviert werden.

Auf der Grundlage der denkmalpflegerischen Empfehlungen werden die vorhandenen Parks und Freifl├Ąchen gestalterisch aufgewertet. Dabei wird der besondere Charakter jedes einzelnen Teilbereiches herausgearbeitet und unterstrichen. Die durchg├Ąngig qualit├Ątsvolle Verwendung von Natursteinmaterialien f├╝r die Wege, attraktive Ausstattungs- und Freizeiteinrichtungen sowie ein durchg├Ąngiges Beleuchtungskonzept verbinden die Freir├Ąume raum├╝bergreifend und schaffen einen nachhaltigen Wert f├╝r die weitere Stadtentwicklung.

Das Thema ÔÇ×Vom Samenkorn zur Bl├╝teÔÇť wird w├Ąhrend der Landesgartenschau bildhaft umgesetzt. Pavillons f├╝r unterschiedliche Nutzungszwecke (Imbiss, Verkaufsstelle, Informationsstand, WC etc.) in ovaler Form stilisieren auf dem gesamten Gel├Ąnde verteilte Samenk├Ârner. Die Form des Majoran-Samenkorns, der regional bedeutsamen Anbaupflanze, stand hierf├╝r Model. Die Bl├╝te manifestiert sich in den verschiedenen Ausstellungsfl├Ąchen zur Gartenschau, mit einem Schwerpunkt auf der Herrenbreite. Der Promenadenring wird sich auf Dauer durch die erg├Ąnzende Pflanzung von kleinkronigen, bl├╝henden B├Ąumen zu einem Bl├╝tenring im wiederkehrenden Fr├╝hjahr entwickeln. W├Ąhrend der Gartenschau k├Ânnen die Bewohner ihre Terrassen und Balkone erbl├╝hen lassen und so einen pers├Ânlichen Beitrag leisten.
Stadtpark

Stadtpark

Bestehornpark

Bestehornpark

Dauernutzungskonzept

Dauernutzungskonzept

Herrenbreite und Bestehornpark

Herrenbreite und Bestehornpark

Stadtpark und Eine-Terrasse

Stadtpark und Eine-Terrasse