modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 06/2020

Neubau des Rathauses der Samtgemeinde Neuenkirchen

Perspektive Rathausplatz

Perspektive Rathausplatz

4. Preis / 4. Rang

Preisgeld: 2.300 EUR

grabow klause architekten

Architektur

Erl├Ąuterungstext

St├Ądtebau
Die zentrale Versorgung der Gemeinde Neuenkirchen findet entlang der Lindenstra├če statt.
Der Dorfbrunnenplatz und Kirchplatz befinden sich im Ortskern auf dieser Achse und bieten eine hochwertige Aufenthaltsm├Âglichkeit. Mit dem Neubau des Rathauses besteht die Chance, einen Rathausplatz und somit auch das Rathaus, in die ├Âffentliche Platzraumstruktur zu integrieren.
Zuk├╝nftig soll die Freifl├Ąche des Rathauses die Aufenthaltsqualit├Ąt der Nachbarpl├Ątze entlang der Kitzerostra├če und Lindenstra├če erg├Ąnzen.

Architektur
Dieses Ziel wird unter anderem durch eine klare Trennung zwischen Parken und Aufenthalt erreicht.
Der leichte Knick im EG leitet die Besucher auf den Platz und weiter zum Eingang an der Nahtstelle zwischen Riegel und Ratssaal.
Die Dachlandschaft gliedert das Geb├Ąude und nimmt Bezug auf die angrenzenden Strukturen.
Die erh├Âhte Position des Ratssaals definiert den Platz, ist adressbildend und verleiht dem Ort ein Identit├Ątsmerkmal.
Das Dach des Ratsaals deutet bewusst die Tradition der historischen Zweist├Ąnderh├Ąuser an.

Beurteilung durch das Preisgericht

Mit dem Nord-Su╠łd orientierten Verwaltungsbau wird im Zusammenspiel mit dem Sitzungssaal ein wohl proportionierter Rathausplatz geschaffen.
Alle drei Nutzungseinheiten werden u╠łber einen Vorplatz erschlossen, der eine hohe Aufenthaltsqualita╠łt erwarten la╠łsst. Der Verfasser nutzt und ╠übearbeitet ╠ü die Gela╠łndeho╠łhen, hebt das gesamte Geba╠łudeensembles um etwa ein halbes Gescho├č an und senkt gleichzeitig auf der Westseite des Geba╠łudes die Gela╠łndeoberfla╠łche um ein halbes Gescho├č ab.
Dadurch wird ein Gro├čteil der Parkpla╠łtze geschickt unterhalb des Geba╠łudes ╠üversteckt ╠ü. Diese Vorgehensweise fu╠łhrt zu einer in Neuenkirchen ungewo╠łhnlichen Gela╠łndetypologie. Die eingeschra╠łnkte Barrierefreiheit, lange Rampenla╠łgen auf dem Vorplatz und deutlich zu steile Rampenzufahrten zu den Stell- und Fahrradstellpla╠łtzen werden kritisch hinterfragt.
Das Geba╠łude wird als eigensta╠łndiger und selbstbewusster Bauko╠łrper wahrgenommen, der sich nicht an die umliegende Bebauung anbiedert.
Die Anordnung der Dachlandschaft senkrecht zur Geba╠łudela╠łnge, sowie die Ausformulierung des Daches des Sitzungssaales wurden kontrovers diskutiert und hinterfragt. Der Verfasser gibt wenig Hinweise zur Beziehung der Dachlandschaft zu den darunterliegenden Bu╠łros.
Die Nahtstelle / Foyer wird als transparente Zone zwischen Verwaltung und Sitzungsbereich ausgebildet und beinhaltet den Empfang und Servicebereich. Der Lage und Ausrichtung des Sitzungssaales wird positiv bewertet, jedoch die Lage des Trauzimmers und die Anbindung an den Sitzungssaal als Erweiterung werden als nicht alltagstauglich gesehen.
Der Verwaltungsbereich wird als funktional angesehen, wobei die Lage und Ausbildung der Treppen als Fluchttreppenha╠łuser in vorgeschlagener Form nicht funktionieren werden. Ebenfalls wurden die dunklen Flurfla╠łchen und die Proportionen der Bu╠łrora╠łume kritisch gesehen.
Die Barrierefreiheit innerhalb des Geba╠łudes ist gegeben, wenn auch durch die Entscheidung der Anhebung des Geba╠łudes in der Zuwegung und den daraus resultierenden Rampen kritisch und nicht zeitgema╠ł├č eingescha╠łtzt wird. Die Anordnung der Polizei an der exponierten Lage im Erdgescho├č u╠łberzeugt weniger.
Die dargestellte Parkplatzanlage in Kombination mit der Anordnung der im Pflaster dargestellten Ba╠łume wird in dieser Form nicht funktionieren und zu einer Reduzierung der Stellplatzanzahl fu╠łhren. U╠łber die Ausformulierung des Ho╠łhenversatzes zu den Nachbargrundstu╠łcken werden erkla╠łrende Aussagen vermisst.
Wesentliche Kennwerte liegen u╠łber dem Durchschnitt.
Perspektive Alte Poststra├če

Perspektive Alte Poststra├če

Lageplan

Lageplan