modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2022

Neubau Leibniz-Zentrum fĂŒr Marine Tropenforschung ZMT in Bremen

2. Preis

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Architektur

Blaurock LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Das Leibnizinstitut-Zentrum fĂŒr Marine Tropenforschung (ZMT) in Bremen widmet sich in Forschung und Lehre den Ökosystemen der Meere und den EinflĂŒssen, die sie verĂ€ndern und stören. Es lag nahe, bei der Wahl von nachhaltigen Baumaterialien auf Stoffe zurĂŒckzugreifen, die eine Belastung fĂŒr die marine Umwelt darstellen. Heute lassen sich viele Materialien in recycelter Form sehr gut wiederverwenden. Kunststoffe können so zu DĂ€mmmaterialien oder BodenbelĂ€gen weiterverarbeitet werden. An anderer Stelle kann auf natĂŒrliche Stoffe zurĂŒckgegriffen werden, die per se keine Belastung darstellen, wie Holz oder Lehm. Im Sinne des Cradle-to-Cradle-Prinzips bietet die Bauindustrie Elemente wie Hohlraumböden oder Trennwandsysteme in aufbereiteter Form an. Auch das reduziert die CO2-Bilanz.

GestaltprĂ€gend fĂŒr den Entwurf von gmp und Blaurock Landschaftsarchitektur soll aber das Fassadenmaterial sein. Beim umweltgerechten Abwracken von Schiffen werden SchiffsrĂŒmpfe in handliche StĂŒcke zerlegt. Im Sinne des Upcyclings ließen sich diese Stahlplatten als Fassadenmaterial einsetzen. In aufbereiteter Form soll der rostrote Corten-Stahl in seiner Rohheit die Gestalt des Instituts in besonderer Weise prĂ€gen.

Grundriss EG

Grundriss EG

Grundriss RG

Grundriss RG

Grundriss DG

Grundriss DG

Querschnitt

Querschnitt

Pikto GrĂŒn

Pikto GrĂŒn

Pikto Material

Pikto Material

Pikto TGA

Pikto TGA